Weber Elektrogrills

Als Erfinder des Kugelgrills und Innovationstreiber am Gasgrillmarkt erlangte Weber globale Anerkennung. Dank technischem Vorsprung und hohem Qualitätsanspruch gehören aber auch Elektrogrills zum Sortiment. Während der kleine Weber Q den idealen Balkongrill abgibt und auch unterwegs eine treue Seele sein kann, verbindet Pulse die gewohnte Markenqualität mit High-Tech. Da sich die Elektrischen von Weber hinsichtlich ihrer Leistung nicht hinter den Kohle- und Gaskollegen verstecken müssen, profitierst Du von maximalem Genuss und zwar ohne störende Rauchentwicklung.

Die Qual der Wahl: Was suchst Du?

Was für ein Produkt?

Anfänger oder Profi?

Welche Art Grill darf es sein?

Bevorzugte Grillart?

Wie mobil möchtest Du sein?

Wie groß darf er werden?

Bestimmte Marke im Kopf?

Ansprüche an den Rost?

Darf es rauchen?

Anfänger oder Profi?

Etwas Konkretes?

Kohle ist nicht gleich Kohle?

Was soll gereignigt werden?

Bestimmte Marke im Kopf?

Lektüre welcher Art?

Einen Buchwunsch?

Bestimmter Autor im Kopf?

Magazin welcher Art?

Anfänger- oder Profi-Lektüre?

Was soll auf den Grill?

Welches Geflügel?

Welches Gemüse?

Welches Obst?

Welches Rind?

Welches Schwein?

Welches Wild?

Welcher Fisch?

Welche Wurst?

Gewünschte Haltbarkeit?

Bevorzugte Herkunft?

Wie hergestellt?

Existiert eine Unverträglichkeit?

Wie viel möchtest Du ausgeben?

Der kleine aber große Unterschied: Elektrogrillen mit Deckel!

Viele Elektrogrills haben keinen Deckel. Gerade in den günstigeren Preisklassen ist das der Fall. Zwar hat sich dahingehend in den vergangenen Jahren einiges am Markt getan und immer mehr Hersteller beschäftigen sich mit der Thematik, aber so richtig ausgereift, wirken die Lösungen meistens nicht. Bei Weber ist das anders: Den Unterschied macht das sogenannte Original Grill-System, kurz OGS, auf das der Grillhersteller sowohl bei Holzkohlegrills als auch Gasgrillgeräten und Elektrogeräten zurückgreift. Das OGS ist von folgenden Highlights geprägt:

  • Abstände zwischen Grillgut und Hitzequelle sind präzise kalkuliert
  • Volumen des Garraums wird ebenfalls genau berechnet
  • Deckel macht schonendes, gleichmäßiges und schnelles Grillen möglich
  • Mehrere Grillmethoden stehen zur Verfügung
  • OGS erlaubt perfekte Steaks, saftige Braten und viele andere Spezialitäten ohne Qualitätseinbußen

Der hochwertige Deckel hat außerdem den Vorteil, dass der Stromverbrauch sinkt. Die erzeugte Hitze kann sich durch den geschlossenen Garraum nicht verflüchtigen, sondern wird effizient genutzt.

Wie Du mit Weber Q indirekt grillen kannst, obwohl es keine indirekte Zone gibt, verrät Jörn von BBQ aus Rheinhessen. Um die Hitzequelle zu entkoppeln, damit das Grillgut keinen direkten Kontakt dazu hat und von der zirkulierenden Heißluft gegrillt wird, greift Jörn auf eine gewässerte Holzplanke zurück:

Die Marke präsentiert für diese Grillmethode alternatives Zubehör:

Bei E-Grills wird zwischen zwei Funktionsprinzipien unterschieden: Flächengrills (Tisch- und Standgrill) und Kontaktgrills. Bei einem Flächengrill (wie die Weber Grills) wird Hitze ausschließlich unterhalb der Zutaten erzeugt. Beim Kontaktgrill wird Grillgut hingegen von beiden Seiten gegrillt. Ähnlich wie in einem Waffeleisen, kommt es zum beidseitigen Kontakt mit Grillflächen.

Zu den Produkten

Weber Leistung revolutioniert das elektrische Grillen

Einige Grillfans sind davon überzeugt, dass das typische Aroma vom Holzkohlegrill abhängt. Das ist ein Trugschluss. Für die erforderlichen Röstaromen braucht es weder Qualm noch Briketts oder Holzkohle, sondern genügend Temperatur und einen guten Grillrost! Verantwortlich für die begehrten Aromen ist die Maillard Reaktion, bei der Eiweißstoffe und Kohlenhydratmoleküle durch Hitze Aromastoffe bilden. Grillroste aus Gusseisen, wie sie Weber bei Elektrogrills verwendet, begünstigen die Erzeugung von Röstaromen an den Kontaktflächen durch die hervorragende Wärmespeicherfähigkeit.

Wie heiß werden Weber Elektrogrills?

Die Leistung der Weber Elektrogrills ist mit Holzkohle- und Gasgrills vergleichbar, sodass Du beim Grillgenuss keine Abstriche machen musst. Zudem arbeiten die Markenmodelle überaus effizient, was den Verbrauch merkbar senkt. Zwischen 160 – 180°C erzielen die Elektro-Grillgeräte ungefähr auf mittlerer Einstellung. Stimmen die Bedingungen, sind aber durchaus 280°C und mehr möglich. Beim Pulse darfst Du Dich sogar auf 315°C freuen, ein beachtliches Ergebnis für grenzenlosen Grillspaß.

Du fragst Dich, was ein Elektrogrill verbraucht? Zur Orientierung: Bei 2.000 Watt beträgt der Stromverbrauch rund 55 Cent pro Stunde (bei 28 Cent/Kilowattstunde) bei voller Leistung. Liegt der Preis pro Kilowattstunde eher bei 25 Cent und die Leistungsaufnahme des Grillgeräts bei 2.500 Watt, musst Du mit rund 63 Cent kalkulieren. Die tatsächlichen Kosten liegen aber eher darunter, weil nur selten durchgehend mit voller Leistung gegrillt wird. Im Vergleich zum Grillen mit Holzkohle ist Elektrogrillen in der Regel günstiger.

Zu den Produkten

Gleichmäßige Power für perfekte Grillergebnisse

Bei einem Großteil der Elektro Grills, die Du im Handel für wenig Geld kaufen kannst, lässt die Hitzeverteilung extrem zu wünschen übrig. Während Grillgut an manchen Stellen super fix verbrennt, wollen Zutaten an anderer Stelle einfach nicht gar werden. Das nervt, kostet unnötig Zeit und schmälert das Grillerlebnis markant. Dass Du Dir bei den modernen Elektrogrills von Weber keine Gedanken über Temperaturschwankungen machen musst, beweist BBQ Point mit dem Toastbrottest auf dem Pulse 2000:

Zu den Produkten

Weber Elektrogrill-Serien - bewährte Qualität in jedem Detail

Volle Kraft voraus, geht es mit den Elektrischen von Weber. Und zwar ohne Rauch, der nicht nur Dich und Deine Lieben, sondern auch Nachbarn gewaltig stören kann. Alles, was Du brauchst, ist eine Stromquelle, gute Zutaten und natürlich das für Dich perfekte Grillgerät. Du hast die Wahl:

Was die Grillserien unterscheidet, erläutern wir nachfolgend.

Zu den Produkten

Weber Q Elektro – formschöner Grill mit Kultstatus

Bereits beim Betrachten des Designs wird deutlich, dass es sich beim Q Elektro nicht um einen gewöhnlichen Elektrogrill handelt. Stattdessen investierst Du in ein leistungsstarkes Gerät mit bewährter Technik, dessen Optik auf ganzer Linie begeistert. Für Anschaffungspreise zwischen rund 300 € und 600 € musst Du die Haushaltskasse zwar mehr belasten, als bei einem Billiggrill, bekommst dafür aber ausgezeichnete Markengeräte. Die wesentlichen Fakten:

  • glasfaserverstärkter Nylonrahmen
  • Deckel und Gehäuse aus Aluminiumguss
  • Deckelgriff
  • Grillrost aus porzellanemailliertem Gusseisen
  • 2,2 Kilowatt

Den Q gibt es in zwei Ausführungen: Der Kleine nennt sich Q1400, der Große ist als Q2400 bekannt. Beide sind perfekte Begleiter für urbanes Grillen und überzeugen mit Leistungsstärke und Funktionalität. Über die Tabelle kannst Du Dir einen schnellen Eindruck verschaffen und herausfinden, welches Modell das Zeug zu Deinem neuen Lieblingsgrill hat:

ModellKurzbeschreibung
Q 1400-Tischgrill (nur Outdoor)

-Kapazität für 2-3 Personen

-verschiedene Farben (z.B. Dark Grey, Maroon, Titan)

-Maße Deckel geschlossen ca. 37x69x42 cm (HxBxT)

-Gewicht ca. 10,5 kg

-für Stadtbalkon, Dachterrasse und alle, die nicht mehr Grillfläche brauchen

-Elektrotischgrill mit Stand und Rollwagen kompatibel

-Vorgänger: Q 140

Q 2400-Tischgrill (nur Outdoor)

-Kapazität 3-4 Personen

-Dark Grey

-Maße Deckel geschlossen ca. 37x80x50 cm (HxBxT)

-Gewicht ca. 17 kg

-für Balkon, Terrasse und Garten

-Elektrotischgrill mit Stand und mit Rollwagen kompatibel

-Vorgänger: Q 240

Kleine Entscheidungshilfen

Zum Grillen im Urlaub, beim Camping oder für den geselligen Grillabend im Ferienhaus sind die kleinen Qs eine Bereicherung. Mit rund 10,5 Kilogramm ist Q 1400 besonders leicht und somit portabel. Lediglich der Stromanschluss muss gewährleistet sein. Wenn die Gästeanzahl bei Deinen Grillpartys regelmäßig über drei Personen hinausgeht und Du keinen mobilen Campinggrill brauchst, raten wir zum Q 2400. Du wirst dankbar sein für das Plus an Grillfläche!

Beide Versionen lassen sich mit Unterbau für rückenfreundliches Hantieren und Seitentisch-Set aufrüsten. Oder Du kaufst direkt ein Set und sparst gegenüber dem Einzelkauf. Ein Elektrostandgrill ist immer dann sinnvoll, wenn Du auf dem Tisch keinen Platz hast. Bei den Weber Sets inklusive Seitentischen musst Du nicht auf Arbeitsfläche verzichten, sondern richtest Dir eine komfortable Mini-Grillstation ein.

Der Rollwagen ist mobil und somit eine praktische Alternative, um den Elektrogrill mit Unterbau von A nach B zu schieben. Worin sich Stand und Rollwagen im Detail unterscheiden, erfährst Du in der Kategorie Weber Q, in der auch die mit Gas betriebenen Kollegen vertreten sind. Ein Q Gas ist eine hervorragende Alternative, wenn Du an Orten ohne direkten Stromanschluss nach Herzenslust brutzeln möchtest. Betrieben mit Gaskartusche oder Gasflasche bist Du völlig ungebunden.

Dass Weber Q größer ist, als viele erwarten, bestätigt Jörn (BBQ aus Rheinhessen) in seinem Unboxing-Video zum Modell Q 240, dem Vorgänger des Q 2400:

Testsieger: Der Q 2400 mit „sehr gut“ bewertet

Einen informativen Testbericht inklusive ausführlichem Elektrogrill-Ratgeber haben wir im Verbrauchermagazin ETM entdeckt. Der Weber Q 2400 Stand Dark Grey konnte sich mit der Gesamtnote „sehr gut“ als Testsieger gegen Alternativen von Outdoorchef, tepro, WMF und zwei weiteren Herstellern durchsetzen. Gelobt wurden Ausstattung, Verarbeitung, Bedienung, Leistung, Arbeitshöhe und Grillprozess. Gesondert betont, wird der im Deckel verbaute Hitzereflektor für gleichmäßiges Garen von Braten. Unter etm-testmagazin.de lässt sich der Testbericht kostenlos downloaden.

Zu den Produkten

Weber Pulse – Der Smart Grill mit Style und besten Features

Mit der Pulse Serie hat Weber Anfang 2018 eine völlig neue Ära des Elektrogrillen eingeläutet. Hochwertige Materialien, saubere Verarbeitung und Design treffen auf Innovation und Digitalisierung. Zum einen wäre da die iGrill-Technologie, die in jedem Pulse serienmäßig integriert ist und die Grillgeräte in Kombination mit der iGrill Applikation in smarte Begleiter verwandelt. Das iGrill Bluetooth-Thermometer, das Du ansonsten separat kaufen musst, ist in diesen Elektrogeräten bereits verbaut. Mit der App kannst Du Zieltemperaturen auswählen, die Hitze via Smartphone kontrollieren und Dich währenddessen ganz entspannt im Liegestuhl zurücklehnen.

Das Wichtigste der Weber Pulse Elektrogrills im Überblick:

  • energieeffizienter Betrieb
  • elektronische Temperaturregulierung
  • Vorheiz-Anzeige
  • Digital-Thermometer inklusiv LED-Display
  • porzellanemaillierter Grillrost aus Gusseisen
  • Fettauffangsystem
  • futuristisches Design
ModellKurzbeschreibung
Pulse 1000-Tischgrill (nur Outdoor)

-Kapazität für bis zu 6 Burger-Pattys

-Leistung 1800 Watt

-1 Fleischtemperaturfühler

-2 Messfühler-Anschlüsse

-Maße Deckel geschlossen ca. 33x61x54 cm (HxBxT)

-Gewicht ca. 13,6 kg

-für Balkon und Terrasse

Pulse 2000-Tischgrill (nur Outdoor)

-Kapazität für bis zu 9 Burger-Pattys

-Leistung 2200 Watt

-2-Zonen-Grillsystem, 2 Temperaturregler

-2 Fleischtemperaturfühler

-4 Messfühler-Anschlüsse

-Maße Deckel geschlossen ca. 39x71x60 cm (HxBxT)

-Gewicht ca. 18,6 kg

-für Balkon, Terrasse und Garten

Zum Einrichten einer Grillstation verkauft Weber den Pulse 1000 mit Stand und den großen Bruder Pulse 2000 mit Rollwagen inklusive Besteckhaltern. Der Stand verfügt über eine frei zugängliche Gitterablage, die Dir reichlich Stauraum beschert. Ein solcher Unterbau ist interessant, wenn Du Dir einen festen Platz für den Elektrogrill und eine rückenfreundliche Arbeitshöhe wünschst, ohne auf harmonisch abgestimmtes Design zu verzichten. Gleiches gilt für den Pulse 2000 mit Rollwagen, wobei dieses Set zwei Allwetter-Räder für den komfortablen Transport und einen Seitentisch umfasst.

Kostenpunkt: ca. 700 Euro bis knapp 1.000 Euro

Erfahrungsberichte aus der BBQ-Szene

Die Blogger von livingbbq.de wurden von Weber-Stephen Deutschland in den Original Store Gründau eingeladen und durften den Pulse eingehend testen. Im Erfahrungsbericht kannst Du sehr schön nachvollziehen, dass der Pulse auch in der Praxis begeistert. Die Autoren sind von der Qualität positiv überrascht und hielten ihre Grillexperimente zwischen Flap Meat Spießen, Steaks und Geflügel bildlich fest.

Um ein Gefühl für den Größenunterschied zwischen Pulse 1000 und 2000 zu bekommen, schau unter onkel-kethe.de vorbei. BBQ-Enthusiast „Onkel Kethe“ hat in seinem Beitrag zum Product Launch Event passende Fotos veröffentlicht. Auch Pro und Contra der Smartgrills sind veranschaulicht.

Zu den Produkten

Weber Elektrogrill preiswert kaufen

Du hast mehrere Optionen zum Kauf eines originalen Weber E-Grills. Zunächst zum lokalen Einzelhandel: Hier solltest Du die Preise zwischen Baumärkten (z.B. Obi, Bauhaus, Hornbach), Kaufhäusern, Gartencentern (z.B. Dehner) und dem Grillfachhandel vergleichen. Viele Händler präsentieren auch Sets inklusive Zubehör. Je nach Bedarf lohnt sich das gegenüber dem Einzelkauf.

Darüber hinaus kannst Du Grills im Internet kaufen. Die Auswahl ist mehr als großzügig. Das Sparpotenzial ist online oft markant. Abhängig vom jeweiligen Grillshop kannst Du die Markenware deutlich günstiger bestellen und neben dem Preisunterschied von der komfortablen Lieferung profitieren. Ob Versandkosten verlangt werden, musst Du bei den Anbietern nachlesen.

Keine Lust und Zeit für eine aufwändige Recherche auf dutzenden Seiten? Dann bist Du bei uns genau richtig. In unserem BBQ-Portal kannst Du Dir einen praktischen Preisvergleich zunutze machen. Das System sucht automatisiert zahlreiche Onlineshops, welche die Weber Grills derzeit auf Lager haben und listet diese übersichtlich. Alles, was Du tun musst, ist folgendes:

  • Such Dir einen Favoriten aus dem obigen Weber E-Grill Arrangement aus!
  • Verschaff Dir einen Überblick über die Shops (z.B. Amazon, Bleywaren, Casando) und ihre Preise in der BBQ.LOVE Produktliste (die Preise sind absteigend sortiert).
  • Über den Button „Zum Shop“ gelangst Du direkt zum Händler, um die Bestellung abzuschließen.

Wenn Du Dir noch unsicher bist, welches Modell für Deinen persönlichen Bedarf ideal wäre, empfehlen wir die ergänzende Recherche in BBQ-Foren. Dort berichten echte Grillfans und Weber-Kunden authentisch von ihren Erfahrungen.

BBQ.LOVE durchsuchen…