Burgerpresse

Wer seine Burger gerne selber macht, wird irgendwann nicht um eine Burgerpresse herum kommen, denn das Formen der Burgerpatties mit der Hand ist auf Dauer recht müßig. Mit einer Hamburgerpresse gelingen Dir gleichgroße Patties, die dann auch gleichmäßig garen können, kinderleicht. Die meisten Burgerpresse haben einen Durchmesser von ungefähr 11 Zentimetern, manche sind auch in der Dicke variabel, so zum Beispiel die Weber Burgerpresse. Rezepte für jede Menger Burgergenuss findest Du in unserer Rezeptdatenbank unter Burger grillen.

Die Qual der Wahl: Was suchst Du?

Was für ein Produkt?

Anfänger oder Profi?

Welche Art Grill darf es sein?

Bevorzugte Grillart?

Wie mobil möchtest Du sein?

Wie groß darf er werden?

Bestimmte Marke im Kopf?

Ansprüche an den Rost?

Darf es rauchen?

Anfänger oder Profi?

Etwas Konkretes?

Kohle ist nicht gleich Kohle?

Was soll gereignigt werden?

Bestimmte Marke im Kopf?

Lektüre welcher Art?

Einen Buchwunsch?

Bestimmter Autor im Kopf?

Magazin welcher Art?

Anfänger- oder Profi-Lektüre?

Was soll auf den Grill?

Welches Geflügel?

Welches Gemüse?

Welches Obst?

Welches Rind?

Welches Schwein?

Welches Wild?

Welcher Fisch?

Welche Wurst?

Gewünschte Haltbarkeit?

Bevorzugte Herkunft?

Wie hergestellt?

Existiert eine Unverträglichkeit?

Wie viel möchtest Du ausgeben?

Was eine Burgerpresse wirklich kann

Ob Du eine Burgerpresse tatsächlich brauchst, hängt zunächst einmal davon ab, wie oft Du Burger selber machst. Gönnst Du Dir das Vergnügen nur ein- oder zweimal im Jahr, dann kannst Du Dir diese Investition ganz sicher sparen. Bist Du aber wie so viele dem Burgerwahn verfallen, machst sie öfter und vielleicht auch noch für mehrere Personen, dann wirst Du für diese Arbeitserleichterung dankbar sein. Hier ein paar Fakten, was eine Burgerpresse wirklich kann:

  • Gleichmäßig große und dicke Patties formen
  • Durch das gleichmäßige Pressen, garen die Patties auch gleichmäßig und bleiben saftiger
  • Gut gepresst fallen die Patties beim Grillen nicht auseinander
  • Gute Burgerpresse formen eine kleine Mulde in die Patties, dadurch bleiben diese schön flach und lassen sich später besser belegen
  • Die benötigte Hackfleischmenge lässt sich ziemlich genau berechnen, wodurch keine Restmengen anfallen
  • Patties formen geht mit einer Presse einfacher und schneller als mit der Hand

Zu den Produkten

Welches Hackfleisch ist für Patties am besten geeignet?

Traditionell werden Burgerpatties aus reinem Rinder-Hackfleisch hergestellt. Entweder wird das gar nicht gewürzt, oder lediglich mit Salz und Pfeffer. Es gibt allerdings inzwischen zahlreiche Rezeptvarianten, die anderes Fleisch nutzen und die Patties auch ausgiebiger würzen. Das hängt natürlich auch immer davon ab, wie der Burger anschließend belegt wird. Dann ist dagegen nichts einzuwenden, ändert aber nichts daran, das Rinderhack das Maß aller Dinge ist.

  • Rinderhackfleisch hat ungefähr einen Fettgehalt von 20 Prozent und ist damit ideal für geschmackvolle und nicht vor Fett triefende Patties
  • Hackfleisch sollte immer frisch und direkt beim Lieblings-Metzger gekauft werden, hier kannst Du auch das eingesetzte Fleisch bestimmen
  • Meistens wird Fleisch aus der Schulter verwendet, aber Du kannst natürlich auch mit anderen Teilstücken experimentieren. Achte dabei allerdings stets auf den Fettgehalt.
  • Lass Dir das Hackfleisch beim Metzger etwas gröber wolfen, das gibt den Patties eine tolle Struktur
  • Für den perfekten Burger ist hochwertiges Fleisch ein Muss, schließlich ist der Pattie das Herzstück Deines Burgers

Zu den Produkten

Wie funktioniert die Burgerpresse?

Das Benutzen einer Burgerpresse ist kinderleicht: Hackfleisch in die Presse geben und mit dem Gegenstück der Pressform sorgfältig pressen. Das Ergebnis sind fertige Burger Patties, die exakt die gleiche Größe aufweisen. Damit sich das Fleisch gut aus der Form löst, sollte es gekühlt sein. Ergänzend kannst Du Formen mit etwas kaltem Wasser befeuchten. Wie viel Fleisch in die Burgerpresse passt, hängt vom Modell ab. In der Regel informieren die Hersteller über die ideale Menge. 115, 125 und 250 g sind gängig. In Burgerpressen gelingen übrigens auch Gemüse-Bratlinge hervorragend! Daher ist das Grillzubehör nicht nur etwas für Fleischesser.

Wie Du Burger Patties gekonnt zubereitest, erfährst Du hier.

Zu den Produkten

Welche Burgerpresse ist die beste?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Schließlich hat jeder Burgerfan andere Vorstellungen und Ansprüche. Um die Kaufentscheidung dennoch zu erleichtern, haben wir Kriterien zusammengefasst, die den Umgang optimieren und mehr Spaß bei der Zubereitung versprechen:

  • Handhabung: Manche Burgerpressen machen es Dir nicht leicht. Das Herausholen der Patties wird damit zur Herausforderung. Kaufe deshalb Modelle mit einer Greiflücke, um das gepresste Fleisch super fix zu entnehmen. Eine Antihaftbeschichtung wäre wünschenswert.
  • Vielfalt: Um Burger Patties in diversen Größen und Stärken herzustellen, brauchst Du eine Presse, die genau das möglich macht. Der Durchmesser liegt oft zwischen rund elf und zwölf Zentimeter. Einige Artikel erlauben mehrere Pattygrößen.
  • Sicherheit: Eine Anti-Rutsch-Ausrüstung am Boden ist zwar kein Muss, macht das Werkeln in der Küche aber sicherer. Ein gummierter Griff fördert den Komfort und beugt dem Abrutschen vor.
  • Reinigung: Hygiene ist bei Fleisch generell enorm wichtig. Gerade Hackfleisch reagiert empfindlich. Burgerpressen sollten sich komplett zerlegen lassen, um jegliche Reste entfernen zu können und eine einwandfreie Reinigung zu gewährleisten. Für eine besonders bequeme Pflege raten wir zu spülmaschinenfesten Produkten.
  • Optik: Wer auf die Optik der Patties wert legt, wird an Pressen mit geriffelter Bodenplatte viel Freude haben. Sie verleiht dem Fleisch ein attraktives Muster.
  • Gewicht: Ein zu hohes Gewicht kann beim Zubereiten unangenehm werden.

Zu den Produkten

Welche Burgerpresse soll ich kaufen?

Die zuvor genannten Kaufkriterien dienen als Orientierung, um die für Dich perfekte Presse zu finden. Generell kann man zwischen 1-teiligen, 2-teiligen und mehrfach Ausführungen unterscheiden. Worin die Unterschiede bestehen, verdeutlicht die Tabelle:

MerkmaleVorteile / Nachteile
1-teiligBestehen aus einem Element zum Verdichten von Fleisch. Kann zur Vorbereitung sowie direkt auf dem Grill verwendet werden. Gusseisen ist ein typisches Material, da schwer und hitzebeständig.

Beispiel: Jim Beam Presse

+bequeme Reinigung

+kinderleichte Nutzung

+keine Größenbeschränkung

-keine genaue Formgebung

 

2-teiligKlassische Burgerpresse mit Stempel („Stamp“) und Ring beziehungsweise Form. Zur Vorbereitung von Patties.

Beispiel: Gräwe Set

+bequeme Formgebung

+schnellere Vorbereitung

-nicht zur Verwendung auf dem Grill

MehrfachHier können zwei oder mehr Patties gleichzeitig geformt werden. Ebenfalls nur zum Vorbereiten von Fleisch geeignet.

Beispiel: Sagaform Hamburgerpresse

+maximale Zeitersparnis

-komplizierter in der Anwendung

-gleichmäßige Druckausübung erschwert

Die Mini-Burgerpresse ist eine Sonderform und oft in Sets integriert, was hinsichtlich der Flexibilität auch Sinn macht.

Redaktionstipp: Die Outdoorchef-Presse

Outdoorchef » Burgerpresse ab 13,90 € Produkt anschauen Wenn Du einen zuverlässigen Helfer für formschönes Burgerfleisch suchst, können wir unter anderem die Burgerpresse von Outdoorchef empfehlen. Diese Hamburgerpresse wurde nicht umsonst zu unserem Redaktionstipp ernannt. Sie begeistert mit einer robusten Aluminium-Kunststoff-Kombination, geriffelter Bodenplatte sowie Anti-Rutsch-System und formt perfekte Patty-Klassiker: Die 12-Zentimeter-Variante zum Belegen der gängigen Hamburger-Buns.

Burger Press Kit von Napoleon für maximale Vielfalt

Ist Größenvielfalt wichtig, könnte das Burger Press Kit von Napoleon optimal sein. Mit dem mehrteiligen Set kannst Du große Frikadellen, Mini-Burger und sogar gefüllte Patties zubereiten. Die Formgebung ist so gestaltet, das sowohl das Pressen und Füllen als auch die Entnahme des Fleisches leicht von der Hand geht.

Zu den Produkten

Variantenreichtum für jedes Budget: Von Edelstahl bis Kunststoff

Bist Du kein Freund von Sets und bevorzugst die schlichte und reduzierte Variante, passen die Burgerpresse Pro von Rösle oder das 1-teilige Zubehör von Jim Beam besser zu Dir. Während das Rösle Produkt von Stempel und Ring geprägt ist und dank Mengenangaben die Zubereitung unterschiedlich dicker Patties erlaubt, versprüht die Jim Beam-Presse mit Holzgriff und Gusseisen charakteristisches BBQ-Ambiente. Damit kannst Du auch XXL Frikadellen formen.

Geht es Dir generell weniger um die Größe, sondern vielmehr um eine perfekt abgestimmte Dicke der Patties, solltest Du die robuste Eurohunt Burgerpresse aus Aluminium genauer inspizieren. Sie fertigt Patties zwischen rund 0,6 und 3,8 Zentimeter. Eingestellt wird via Gewinde am Pressknopf. Moesta BBQ ist für exklusives Grillzubehör bekannt und hat natürlich auch eine Burgerpresse in petto. Mit der Silikonpresse bereitest Du vier Patties gleichzeitig zu und sparst somit wertvolle Zeit. Ideal beim Grillen für mehrere Personen.

Burgerpressen aus Gusseisen, Aluminium oder Edelstahl liegen schnell über 20 Euro. Möchtest Du weniger ausgeben, ist Zubehör aus Kunststoff die Alternative. In unserer Produktauswahl sind ausgewählte Kunststoff-Pressen von Westmark, Smartfox und VonShef für unter zehn Euro aufgeführt. Dass Frikadellen-Pressen aus Kunststoff keinesfalls schlechter sein müssen, als ihre edlen Kollegen aus Eisen oder Edelstahl, beweist die Weber Burgerpresse. Wer sich online mit Burgerpresse Tests beschäftigt, wird dieser Ausführung öfter begegnen. Wie das Modell im Detail punktet und in Aktion zum Einsatz kommt, verrät ein Gasgrill-Fan im Video:

Dies sind nur einige Beispiele. In unserem Sortiment findest Du viele weitere hochwertige Produkte. Schau Dich in Ruhe um!

Zu den Produkten

Burgerpressen im Preisvergleich günstig kaufen

Vielerorts gehören Burgerpressen zum Sortiment des stationären BBQ-Fachhandels sowie von Baumärkten mit entsprechender Grillabteilung. Aber auch Geschenkläden sind eine mögliche Anlaufstelle. Besonders preiswert und bequem, gelingt der Kauf online. Neben den jeweiligen Herstellern, die oft über eigene Onlineshops verkaufen, präsentieren Versandhändler wie Amazon eine riesige Auswahl. Oft gibt es die selben Produkte jedoch zu unterschiedlichen Preisen.

Mit unserem Preisvergleich, der sich öffnet sobald Du einen Artikel anklickst, erkennst Du auf einen Blick den günstigen Anbieter. Allein der Preis sollte aber nicht ausschlaggebend sein. Kundenbewertungen sind beim Kauf nützlich und können Dir dabei helfen, ein wirklich praktisches Produkt zu ergattern.

Zu den Produkten

Burger-Geschenke

Eine gute Burgerpresse ist ein sinnvolles Grillgeschenk für alle Burger-Liebhaber. Neben einer einzelnen Hamburgerpresse eignet sich beispielsweise das Burger-Set inklusive Presse und Buch vom GU Verlag wunderbar als Präsent. Damit können Beschenkte direkt loslegen und erhalten kreative Rezeptideen. Ein Set kannst Du mit einer ausgewählten Presse und einem passenden Buch aber auch individuell arrangieren.

Wie wäre es zum Beispiel mit dem Grillbuch Weber’s Burger mit zahlreichen Rezepten und Tipps rund um das Thema sowie die spülmaschinengeeignete Weber Original Burgerpresse? Oder Du greifst zur elektrischen Alternative: Der Melissa Hamburger Maker ist Presse und Grill in einem. Ein witziges Mitbringsel für alle, die auch abseits des Grillrostes nicht auf leckere Burger verzichten möchten. Für Veggie-Burger gleichermaßen geeignet!

Zu den Produkten

Allgemeine Tipps zur Nutzung

  • Wenn Du mehr Zeit für Deine Gäste haben möchtest, bereite Burger Patties für die Grillparty vor und friere sie ein!
  • Mit den Antihaftpapier-Zuschnitten kannst Du das Fleisch komfortabel schichten, ohne dass es zusammenklebt.
  • Auch Kartoffelpuffer und ähnliches gelingen in einer Burgerpresse schön gleichmäßig. Mit etwas Kreativität ist das Grillzubehör weitaus vielfältiger in der Verwendung.

BBQ.LOVE durchsuchen…