Grillthermometer & Fleischthermometer

Erfolg am Grill hat sehr viel mit der Überwachung der richtigen Temperatur zu tun. Gerade bei größeren Fleischstücken, die indirekt gegrillt oder auch gesmokt werden, ist eine konstante Innenraumtemperatur des Grills wichtig. Einiges leistet das schon bei vielen Grills eingebaute Deckelthermometer. Das misst aber in der Regel nur die Temperatur direkt unter dem Deckel und nicht am Grillgut. Will man sicher gehen, dass das Fleischstück in der richtigen Temperaturzone liegt, braucht man ein Grillthermometer oder auch ein sogenanntes Smoker-Thermometer. Mit einem Fleischthermometer oder Bratenthermometer misst man die Temperatur des Grillgutes. Bei Steaks, die man nicht als Schuhsohle vom Grill holen möchte, unerlässlich.

Die Qual der Wahl: Was suchst Du?

Was für ein Produkt?

Anfänger oder Profi?

Welche Art Grill darf es sein?

Bevorzugte Grillart?

Wie mobil möchtest Du sein?

Wie groß darf er werden?

Bestimmte Marke im Kopf?

Ansprüche an den Rost?

Darf es rauchen?

Anfänger oder Profi?

Etwas Konkretes?

Kohle ist nicht gleich Kohle?

Was soll gereignigt werden?

Bestimmte Marke im Kopf?

Lektüre welcher Art?

Einen Buchwunsch?

Bestimmter Autor im Kopf?

Magazin welcher Art?

Anfänger- oder Profi-Lektüre?

Was soll auf den Grill?

Welches Geflügel?

Welches Gemüse?

Welches Obst?

Welches Rind?

Welches Schwein?

Welches Wild?

Welcher Fisch?

Welche Wurst?

Gewünschte Haltbarkeit?

Bevorzugte Herkunft?

Wie hergestellt?

Existiert eine Unverträglichkeit?

Wie viel möchtest Du ausgeben?

Temperaturen bequem überwachen

Grill- und Fleischthermometer sind ein Segen für alle Grillfans. Denn sie verhindern, dass Grillgut unbemerkt austrocknet oder zu früh vom Grillrost genommen wird. Bevor Du ein Grillthermometer bestellst, solltest Du überlegen, welche Funktionen für Dich Sinn machen. Viele Modelle messen beispielsweise ausschließlich die Kerntemperatur von Grillgut und haben hierfür einen oder mehrere Messfühler.

Eine tolle Sache, weil Du damit selbst große Fleischstücke nicht anschneiden musst, um den Garpunkt zu kontrollieren. Der Fleischsaft bleibt im Inneren und das Ergebnis schön saftig. Benötigst Du jedoch kein reines Fleischthermometer, sondern eine Kombination, die gleichzeitig die Hitze im Garraum des Grills anzeigt, musst Du die Produktbeschreibung sorgfältig studieren. Nicht jedes Messgerät kann beides.

Zu den Produkten

Grillthermometer Analog oder digital?

Die Auswahl an Grillthermometern ist groß. Zunächst wird zwischen analogen und digitalen Ausführungen unterschieden:

Analog

Diese Thermometer zeigen die Temperatur via analoger Anzeige auf einer Temperaturskala an und benötigen keinen Strom. Eine kleine Nadel bewegt sich innerhalb der Skalierung. Die bekanntesten Vertreter dieser Fleischthermometer kennst Du sicherlich. Sie verfügen über einen langen Dorn, der direkt mit der analogen Temperaturanzeige verbunden ist. Das Kynast Einstechthermometer dient als Beispiel. Wie dieses Modell weisen viele analoge Bratenthermometer über verständliche Symbolik auf die ideale Kerntemperatur von Fleischsorten wie Schwein, Rind oder Lamm. hin. 18/10 Edelstahl ist ein typisches Material, weil es rostfrei, hygienisch, formstabil und säurefest ist.

VorteileNachteile
-günstig

-kinderleichte Temperaturkontrolle und Handhabung

-ideal für den Backofen, weil Du die Temperaturwiedergabe durch die Backofentür erkennst

-zum Ablesen der Temperatur musst Du den Deckel des Grills anheben. Das lässt die Garraumtemperatur sinken, die Garzeit verlängert sich.

-der Dorn lässt Fleischsaft austreten

-keine Extras wie Alarm, Programmierung oder Modi

Digital

Hier wird die Temperatur nicht auf einer klassischen Skala mit Temperaturnadel angezeigt, sondern auf einem digitalen Display. Messwerte werden elektronisch übermittelt. Besonders praktisch sind digitale Grillthermometer mit hitzebeständigem Kabel, das Temperaturfühler und Display miteinander verbindet. Das hat den großen Vorteil, dass Du den Grilldeckel nicht öffnen musst, sondern Daten auf dem Empfängerdisplay außerhalb des Grills abliest. Die Gartemperatur bleibt konstant. Am anderen Ende des Kabels befindet sich der Sender, der in Grillgut gesteckt wird. Wirf unter anderem einen Blick auf den Gourmet Check von Hersteller Outdoorchef mit nutzerfreundlicher Bedienoberfläche! Ein kleiner, handlicher und funktionaler Allrounder für Grill, Ofen und Herd.

Einfache digitale Alternativen ohne Kabel sind ähnlich aufgebaut wie analoge Ofenthermometer. Temperaturanzeige und Temperaturfühler sind direkt miteinander verbunden. Sie funktionieren zwar digital, erfordern aber das Öffnen des Grills. Bei manchen dieser Einstichthermometer ist der Fühler klappbar, eine platzsparende Lösung für unterwegs. Sie passen sogar in die Hosentasche. Andere sind spießförmig. Einige Beispiele:

·         Taschengrillthermometer von Weber

·         Thermapen ETI Superfast

·         Digital Thermometer von Barbecook

Wir empfehlen derartige Fleischthermometer für eine Schnellmessung von Kurzgebratenem wie Fisch oder Steaks. In der Produktgruppe digitaler Grillthermometer wird aber nicht nur zwischen den genannten Modellen unterschieden. Im nächsten Abschnitt erfährst Du Details zu Bluetooth-, Funk- und WLAN-Thermometer.

Zu den Produkten

Kabellose Übertragung mit Bluetooth, Wifi und Funk

Keine Lust für die Hitzekontrolle ständig zum Grill rennen zu müssen? Dann sind Bluetooth-, Wifi- oder Funkgrillthermometer, also Produkte mit Wireless Technologie genau das Richtige. Hier ist keine direkte Verbindung zwischen Temperatursonde und tragbarem Datenempfänger erforderlich. Diese Messgeräte verwandeln die Dauermessung in ein Kinderspiel. Du kannst Dich vom Grill entfernen und Temperaturen von einem Display ablesen. Du hast die Wahl zwischen verschiedenen kabellosen Varianten:

Bluetooth / WLAN

Bluetooth gesteuerte Grillthermometer werden mit einer Applikation mit Deinem Smartphone verbunden, sodass Du sämtliche Daten auf dem Mobilgerät findest. Allerdings ist die Reichweite von Bluetooth beschränkt. Das Handy muss sich innerhalb des Radius befinden, ansonsten bricht die Verbindung ab. Während Du Dich beim Rosenstein Bluetooth-Thermometer nur zehn Meter vom Grill entfernen kannst, schafft das iGrill 3 von Weber immerhin 45 Meter. Je nachdem, welche Entfernung ausreicht, muss die Reichweite also kein Nachteil sein. Ist ein Grillthermometer WLAN- (Wireless Local Area Network) beziehungsweise Wifi-fähig, reicht der Empfang soweit wie das kabellose Netzwerk. Kombi-Messgeräte verbinden sich entweder über Bluetooth oder WLAN.

·         Inkbird Barbeque

·         Team Cuisine

Prüf vor dem Kauf, ob die App zum Barbecue Messgerät mit dem Betriebssystem Deines Smartphones kompatibel ist!

Funk

Grillthermometer Funk weisen eine Reichweite von bis zu 100 Meter auf. Alles, was darüber hinaus geht, kann Unterbrechungen der Funkverbindungen auslösen. Die Datenübertragung zwischen Sensoren und Empfänger erfolgt mittels Funksignal, die Temperatur wird komfortabel auf einer funkgesteuerten Konsole abgelesen. Letztere kannst Du mit ins Haus nehmen oder draußen an einem schattigen Plätzchen ein Nickerchen machen, bis das Thermometer das Erreichen der gewünschten Kerntemperatur akustisch meldet. Grillst Du regelmäßig, solltest Du Dir die Rubrik Funk-Grillthermometer unbedingt näher anschauen. Mit einem solchen Fleischthermometer sparst Du Zeit und kannst Dich entspannt zurücklehnen. So wie er hier:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=51&v=c75WQQ9x3w0&rel=0

Mehrfacher Testsieger ist das Maverick ET-733 für Temperaturen bis 380 °C. Das Set enthält zwei Hybrid-Temperaturfühler, die zwei Temperaturzonen gleichzeitig überwachen sowie Clips zum Fixieren der Messfühler am Grillrost. Auch das Santos BBQ Thermometer mit Funkübertragung hat es zum Testsieger geschafft und begeistert mit großem LC-Display. Weitere Empfehlungen:

·         Landmann Selection

·         ThermoPro TP07

·         Napoleon Pro

·         SmokeMax Dual Probe

·         Xavax 2 in 1

Zu den Produkten

Kontaktloses Messen mit Infrarot

Sogenannte Berührungsthermometer, die den direkten Kontakt zum Messobjekt, also dem Grillgut sowie Temperaturfühler erfordern, haben einen markanten Nachteil: Durch das Einführen der Sensoren tritt Fleischsaft aus. Wer das vermeiden will, entscheidet sich für die berührungslose Temperaturmessung durch Infrarot Thermometer. Mit digitalen Infrarot Grillthermometern misst Du Oberflächentemperaturen mit einem Laser berührungslos, hygienisch, exakt und mit sicherem Abstand zur Hitzequelle (vorausgesetzt die Messentfernung ist ausreichend). Infrarot hat aber gleichermaßen Nachteile:

  • Diese Geräte messen die infrarote Wärmestrahlung von Grillgut. Allerdings nur oberflächlich, Kerntemperaturen lassen sich nicht genau ermitteln.
  • Die Hitze wird nur zum Zeitpunkt der Messung kontrolliert, nicht permanent. Außer Du stehst während des gesamten Garprozesses am Grill. Bei Pulled Pork mit Garzeiten über 15 Stunden eine Schnapsidee.
  • Beim indirekten Grillen musst Du Grills öffnen.
  • Die Reichweite der Infrarotmessung ist beschränkt und kann nicht mit Funk Grillthermometern mithalten.

Viele Infrarot Bratenthermometer sind mit Laservisier ausgerüstet. Ein integrierter Laserpointer erleichtert das Zielen.

BBQ.LOVE durchsuchen…