Grillthermometer & Fleischthermometer

Erfolg am Grill hat sehr viel mit der Überwachung der richtigen Temperatur zu tun. Gerade bei größeren Fleischstücken, die indirekt gegrillt oder auch gesmokt werden, ist eine konstante Innenraumtemperatur des Grills wichtig. Einiges leistet das schon bei vielen Grills eingebaute Deckelthermometer. Das misst aber in der Regel nur die Temperatur direkt unter dem Deckel und nicht am Grillgut. Will man sicher gehen, dass das Fleischstück in der richtigen Temperaturzone liegt, braucht man ein Grillthermometer oder auch ein sogenanntes Smoker-Thermometer. Mit einem Fleischthermometer oder Bratenthermometer misst man die Temperatur des Grillgutes. Bei Steaks, die man nicht als Schuhsohle vom Grill holen möchte, unerlässlich.

Die Qual der Wahl: Was suchst Du?

Was für ein Produkt?

Anfänger oder Profi?

Welche Art Grill darf es sein?

Bevorzugte Grillart?

Wie mobil möchtest Du sein?

Wie groß darf er werden?

Bestimmte Marke im Kopf?

Ansprüche an den Rost?

Darf es rauchen?

Anfänger oder Profi?

Etwas Konkretes?

Kohle ist nicht gleich Kohle?

Was soll gereignigt werden?

Bestimmte Marke im Kopf?

Lektüre welcher Art?

Einen Buchwunsch?

Bestimmter Autor im Kopf?

Magazin welcher Art?

Anfänger- oder Profi-Lektüre?

Was soll auf den Grill?

Welches Geflügel?

Welches Gemüse?

Welches Obst?

Welches Rind?

Welches Schwein?

Welches Wild?

Welcher Fisch?

Welche Wurst?

Gewünschte Haltbarkeit?

Bevorzugte Herkunft?

Wie hergestellt?

Existiert eine Unverträglichkeit?

Wie viel möchtest Du ausgeben?

Funk-Grillthermometer erleichtern die Bedienung

Wenn Du regelmäßig grillst, schau Dir mal die Rubrik Funk-Grillthermometer an, dann musst Du nicht immer hin und her rennen, sondern kannst in der Zwischenzeit ein Nickerchen machen. So wie er hier:

 

BBQ.LOVE durchsuchen…