Grillzangen

Eine brauchbare Grillzange ist das erste Werkzeug der Wahl. Auf manch ein Zubehörteil kann getrost verzichtet werden, aber ohne Grillzange geht nichts. Grillzangen sollte stabil und langlebig sein, achte daher auf gute Qualität und zögere nicht, hier ein paar Euro mehr auszugeben. Die lohnen sich garantiert. Jedesmal, wenn Du grillst, wirst Du sie in der Hand haben und Du wirst Dich sehr schnell ärgern, wenn sich Deine Zange verzieht oder lockert.

Die Qual der Wahl: Was suchst Du?

Was für ein Produkt?

Anfänger oder Profi?

Welche Art Grill darf es sein?

Bevorzugte Grillart?

Wie mobil möchtest Du sein?

Wie groß darf er werden?

Bestimmte Marke im Kopf?

Ansprüche an den Rost?

Darf es rauchen?

Anfänger oder Profi?

Etwas Konkretes?

Kohle ist nicht gleich Kohle?

Was soll gereignigt werden?

Bestimmte Marke im Kopf?

Lektüre welcher Art?

Einen Buchwunsch?

Bestimmter Autor im Kopf?

Magazin welcher Art?

Anfänger- oder Profi-Lektüre?

Was soll auf den Grill?

Welches Geflügel?

Welches Gemüse?

Welches Obst?

Welches Rind?

Welches Schwein?

Welches Wild?

Welcher Fisch?

Welche Wurst?

Gewünschte Haltbarkeit?

Bevorzugte Herkunft?

Wie hergestellt?

Existiert eine Unverträglichkeit?

Wie viel möchtest Du ausgeben?

Schieß bitte Deine alte Holzgrillzange zum Mond

Gib es zu, so eine hast Du auch. Wenn Du als Griller ernst genommen werden willst, dann schieß bitte zuerst Deine olle Holzgrillzange zum Mond. Hier die Anleitung für die Grillzangen-Rakete. Und wenn Du Spaß an der Grillzangen-Rakete hast und Nachschub brauchst, dann kannst Du Dir auch ne neue Holzgrillzange kaufen. Weil es so lustig ist, am besten gleich zwei.

Ein paar Dinge, die eine gute Grillzange mitbringen sollte

Wenn Du Deine Holzgrillzange per Raketenanleitung nun auf den Mond geschossen hast, dann hast Du jetzt Platz für eine gute Grillzange aus Edelstahl. Die sollte ein paar Dinge können:

  • Die Grillzange sollte lang genug sein, damit Du mit Deinen Finger nicht zu nahe an die Glut kommst
  • Die Grillzange sollte allerdings auch nicht zu lang sein, denn sonst hast Du kein Gespür mehr dafür, was Du damit macht. Sie wird unhandlich.
  • Die Griffe sollten aus Holz sein oder gummiert, damit Du, wenn es mal ein bisschen fettig wird, nicht abrutschst
  • Man sollte nicht zu viel Kraft aufwenden müssen zum Zusammendrücken
  • Hat die Grillzange eine Feststellvorrichtung kann sie platzsparend verstaut werden
  • Sehr gut, wenn sie Ösen zum Aufhängen hat

Solltest Du tatsächlich noch eine zweite Holzgrillzange besitzen, dann kannst Du die natürlich benutzen. Holz hat den großen Vorteil, dass es die Hitze nicht so schnell weiterleitet, es sei denn sie fängt Feuer. Holzkohlen oder Briketts umschichten solltest Du damit also besser nicht machen.

Grillzangen von Weber, Rösle, Broil King und anderen Anbietern

In unserer Produktdatenbank findest Du aktuell die Grillzangen von Weber, Rösle Grillzangen sowie Broil King Grillzangen. Aber auch Landmann, Napoleon, Santos und Dancook haben Grillzangen in ihrem Sortiment. Echte Markenliebe verbindet: Wer steht schon gerne mit einer No-Name-Zange vor seinem Weber Summit?

BBQ.LOVE durchsuchen…