Monolith Grills

Mit einem Monolith Grill kann man nur glücklich werden. Er vereint alles, was des Grillers Herz höher schlagen lässt: Grillen, Räuchern, Backen, Kochen, Garen und Dörren. Alles mit einem Gerät, das zudem auch noch in Sachen Ästethik Höchstpunkte verdient. Den Monolith gibt es in drei Größen: Monolith Junior, Monolith Classic und Monolith Le Chef. Alle Modelle gibt es jeweils in den Farben schwarz oder rot. Dank des umfangreichen Zubehörsortiments muss man auch beim Keramischen Grillen mit dem Monolith auf nichts verzichten. Ob Rotisserie, Spieße oder Wokaufsatz, spezielle Thermometer, eigene Kühlboxen oder der Looftlighter zum Anzünden der Holzkohle – Monolith vereint stets höchste Qualität mit bestem Komfort.

Die Qual der Wahl: Was suchst Du?

Was für ein Produkt?

Anfänger oder Profi?

Welche Art Grill darf es sein?

Bevorzugte Grillart?

Wie mobil möchtest Du sein?

Wie groß darf er werden?

Bestimmte Marke im Kopf?

Ansprüche an den Rost?

Darf es rauchen?

Anfänger oder Profi?

Etwas Konkretes?

Kohle ist nicht gleich Kohle?

Was soll gereignigt werden?

Bestimmte Marke im Kopf?

Lektüre welcher Art?

Einen Buchwunsch?

Bestimmter Autor im Kopf?

Magazin welcher Art?

Anfänger- oder Profi-Lektüre?

Was soll auf den Grill?

Welches Geflügel?

Welches Gemüse?

Welches Obst?

Welches Rind?

Welches Schwein?

Welches Wild?

Welcher Fisch?

Welche Wurst?

Gewünschte Haltbarkeit?

Bevorzugte Herkunft?

Wie hergestellt?

Existiert eine Unverträglichkeit?

Wie viel möchtest Du ausgeben?

Die drei Modelle der Monolith-Familie

Die Monolith-Familie ist eine kleine aber starke Familie. Drei Mitglieder vereint sie: den Junior, den Classic und den LeChef.

Junior: Das kleinste Familienmitglied hat eine Rostdurchmesser von 33 Zentimeter und ist für das Grillen zu zweit optimal. Auch wenn er klein ist, kann man mit ihm genauso grillen, backen, räuchern, smoken und garen wie mit den Großen. Mit seinem Gewicht von 43 Kilo ist er durchaus tranportabel und kann auch mal mit in die Wildniss genommen werden. Er ist erhältlich in den Farben schwarz und rot.

Classic: Dank des Rostdurchmessers von 46 Zentimetern lassen sich mit dem Classic bis zu acht Personen begrillen. Der Grillrost kann mit einem Zusatz-Grillrost erweitert werden, so dass problemlos mehrere Gerichte und Beilagen gleichzeitg gegrillt werden können. Auch der Classic ist in den Farben schwarz und rot erhältlich. Es gibt ihn zudem mit Gestell und Seitentischen oder mit Keramikfüßen. Ideal zum Einbau in eine Außenküche.

LeChef: 140 Kilogramm bringt der LeChef auf die Waage. Und mit einem Rostdurchmesser von 55 Zentimetern und der möglichen Rosterweiterung begrillst Du hiermit auch größere Gruppen  Hungriger. Der LeChef scheut auch nicht den Einsatz bei Caterings, Streetfood-Festivals oder BBQ-Wettbewerben. Mit dem umfangreichen Zubehör wird der LeChef zur perfekten Outdoor-Küche. Auch ihn gibt es in rot und schwarz.

So wird Dein Monolith zum Smoker

Monolith » Chip-Feeder-System

Ohne den Deckel des Monoliths zu öffnen, kannst Du ganz einfach Holzchips oder -pellets in das Innere befördern und so Deinen Monolith zum Smoker machen. Jeder Monolith hat vorne eine kleine Klappe, dahinter verbirgt sich die Räuchereinheit. Mit Hilfe der Räucherschiene, die Du einfach in die Räuchereinheit einführt, gelangt das Räucherholz problemlos direkt in die Glut. Wenn das Räucherholz eingefüllt wurde, ziehst Du die Räucherschiene wieder heraus, schließt die kleine Klappe und im Inneren kann sich wunderbares Raucharoma verbreiten. Das ganze nennt sich Chip-Feeder-System, wobei dieser Name komplizierter ist als die Handhabung. Einfacher geht es nicht. Vor allem musst Du den Deckel des Grills nicht öffen und sorgst so auch nicht für Abkühlung in Deinem Grill.

BBQ.LOVE durchsuchen…