@fotolia_Alexander Raths

Burger Patties

Rezept für Grill-Anfänger
Ideal für 4 Personen
Vorbereitungszeit ca. 5 Minuten
Grillzeit ca. 4 Minuten
Geschmack Rustikal
Grillgut Rind

Zutaten

Personen
600 Rinderhackfleisch
Rezept ausdrucken

Pures Rindfleisch für puren Fleischgeschmack

Original Burger-Patties bestehen aus reinem Rindfleisch. Patties sind weder Hacksteaks, Frikadellen noch Buletten und Zwiebeln oder gar Eier haben in einem Pattie nichts verloren. Das Rindfleisch sollte nicht zu mager sein, sonst werden die Patties trocken. Der Fettanteil oder Fettgehalt sollte ungefähr bei 20 oder 25 Prozent liegen. Lass Dir das Rindfleisch direkt beim Metzger durch den Fleischwolf drehen. Frisches Fleisch und eine sehr hohe Qualität ist sehr wichtig für perfekte Patties und für richtig leckere Burger.

Es gibt natürlich endlos viele Burgerrezepte und die besten sind immer die selbstkreierten. Und nicht selten werden die Patties dabei auch gewürzt, manchmal nur mit Pfeffer und Salz, manchmal mit einem bestimmten Rub und manchmal werden auch weitere Zutaten wie getrocknete Tomaten oder Aprikosen darunter gemischt. Und die Patties können auch durchaus aus anderem Fleisch hergestellt werden. Du kannst Fleisch vom Schwein, Lamm, Wild oder auch eine Mischung benutzen. Aber der Klassiker wird aus Rind gemacht. Letztendlich kannst Du Dich beim Burgerbauen so richtig schön kreativ austoben, bis Du Dein perfektes Rezept gefunden hast. Aber bevor man an die Kür geht, sollte man erst einmal die Pflicht beherrschen.

Patties formen

Pro Patty braucht man circa 150 Gramm Hackfleisch. Für vier Burger also 600 Gramm. Ideal zum Formen der Patties sind natürlich spezielle Burgerpressen oder spezielle Edelstahlringe. Wer weder das eine noch das andere zur Hand hat, muss sich mit einem guten Augenmaß und sicherem Händchen behelfen. Das Fleisch in vier gleich große Portionen teilen und zunächst zu einer Kugel formen. Diese dann entsprechend flachdrücken. Achte beim Flachdrücken auf die gleichmäßige Dicke der Patties. Hilfreich ist es, wenn man unter und über das Hackfleisch ein Stück Backpapier legt. Die idealen Patties sind circa anderthalb Zentimeter dick und haben einen Durchmesser von 10 Zentimetern. Mit ein bisschen Übung gelingt das auch ohne Zubehör. Wer doppelte Burger bauen will, macht die Patties entsprechend etwas dünner.

Würzen

Die Patties können vor dem Grillen gewürzt werden. Man kann dazu einen Rub, eine fertige Gewürzmischung, verwenden, oder sogar nur Pfeffer und Salz. Das hängt auch davon ab, welche Zutaten bei dem Burger anschließend noch eine Rolle spielen. Grundsätzlich geht es bei den Patties aber immer um den reinen Fleischgeschmack. Zuviele Gewürze sind da nicht ratsam.

Ab auf den Grill

Die Patties bei direkter Hitze von beiden Seiten circa zwei oder drei Minuten anbraten. Sehr gut gelingt das mit einer Grillplatte, da musst Du keine Angst haben, dass Dir etwas von den wertvollen Patties durch den Rost fällt. Und einen Fettbrand musst Du auch nicht fürchten. Die Patties sollen außen schön kross sein, aber innen noch saftig. Auf keinen Fall zu lange grillen, dann werden sie trocken. Benutze ein Thermometer. Bei 56 bis 58 Grad sind die Patties ideal, heißt sie sind medium gebraten und haben noch einen rosa Kern.

Nach dem Grillen einige Minuten im indirekten Bereich ruhen lassen. Wer Cheeseburger machen möchte, legt den Käse direkt nach dem Grillen auf die noch sehr heißen Patties. Da ist es sehr hilfreich, wenn man einen Grill mit Deckel hat und diesen kurz schließen kann, dann kann der Käse besser schmelzen.

Patties einfrieren

Wenn Du mal gerade in Pattie-Laune bist und gleich mehr machst, als Du aktuell brauchst, kannst Du die Patties problemlos einfrieren. Es gibt spezielles Pattie-Papier, das Du zwischen die einzelnen Patties legen kannst. Normales Backpapier tut es auch, das musst Du nur zurechtschneiden. Da Hackfleisch sehr leicht verderblich ist, solltest Du es auf jeden Fall lieber einfrieren, bevor Du es im Kühlschrank lagerst. Nutze zum Einfrieren spezielle Gefrierbeutel. Es ist übrigens nicht ratsam, die Burgerpatties zu vakuumieren, denn dann bleibt von der Form nicht mehr viel übrig.

Don Marco’s Barbecue

Was soll auf den Grill?

Welcher Schwierigkeitsgrad?

Bevorzugtes Grillgut?

Welche Geschmacksrichtung?

Irgendeine Besonderheit?

Bestimmte Zubereitungsart?

Vorhandenes Zubehör?

Gewünschte Vorbereitungszeit?

Wie lange soll gegrillt werden?

Wie viele Gäste?

Wie viel möchtest Du ausgeben?

BBQ.LOVE durchsuchen…