Pork Belly Fackeln
@Björn Terhorst

Pork Belly Fackeln

Rezept für Grill-Anfänger
Ideal für 4 Personen
Vorbereitungszeit ca. 10 Minuten
Grillzeit ca. 10 Minuten
Geschmack Rustikal
Grillgut Schwein
Zubehör Spieße

Zutaten

Personen
1 kg Schweinebauch
Etwas Olivenöl
Etwas Magic Dust
Rezept ausdrucken

Pork Belly Fackeln

Rezeptidee und Fotos: Bjoern Terhorst

Grillfackeln sind beliebt bei Groß und Klein. Zudem sind sie wirklich schnell gemacht. Wir machen sie mit Schweinebauch. Du brauchst dafür nicht viele Zutaten. Ein bisschen Schweinebauch, etwas Öl und ein paar Gewürze. Bei den Gewürzen bist Du auch völlig frei in der Wahl. Wir haben hier den Klassiker Magic Dust benutzt.

Zutaten

  • 1 kg Schweinebauch
  • Olivenöl
  • Magic Dust oder Gewürze Deiner Wahl

Zubereitung

Der Schweinebauch muss etwas bearbeitet werden. Die Schwarte schneiden wir ab, ebenso sollten eventuell vorhandene Knorpel entfernt werden. Dann wird der Bauch in sehr dünne Scheiben geschnitten. Falls Du das nicht selbst machen möchtest, kannst Du das auch Deinem Metzger überlassen. Mit der Maschine geht das meist etwas besser.

Die Schweinebauchscheiben in eine Schüssel geben, mit Öl und Gewürzen gut vermischen. Alles mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen.

Pork Belly Fackeln

Dann werden die Scheiben um die Spieße gewickelt. Wenn Du Holzspieße benutzt, dann solltest Du vorher ne halbe Stunde ins Wasser legen, damit sie auf dem Grill nicht gleich Feuer fangen. Du kannst aber auch Edelstahlspieße benutzen, je nach dem, was Du gerade griffbereit hast. Wenn Dein Grill heiß ist, leg die Fackeln in die direkte Zone und wende sie ab und zu. Nach acht bis zehn Minuten sollten sie von allen Seiten eine schöne Farbe haben.

Pork Belly Fackeln

Wenn Dein Grill heiß ist, leg die Fackeln in die direkte Zone und wende sie ab und zu. Nach acht bis zehn Minuten sollten sie von allen Seiten eine schöne Farbe haben.

Auch geräuchert schmecken die Pork Belly Fackeln fantastisch. 30 Minuten bei 130 Grad sind ausreichend. Anschließend noch kurz über der direkten Glut etwas anrösten.

Externer Link

Was soll auf den Grill?

Welcher Schwierigkeitsgrad?

Bevorzugtes Grillgut?

Welche Geschmacksrichtung?

Irgendeine Besonderheit?

Bestimmte Zubereitungsart?

Vorhandenes Zubehör?

Gewünschte Vorbereitungszeit?

Wie lange soll gegrillt werden?

Wie viele Gäste?

Wie viel möchtest Du ausgeben?

BBQ.LOVE durchsuchen…