So verwendest du einen Anzündkamin richtig!

Mit Sicherheit

So verwendest du einen Anzündkamin richtig! Anzündkamin Ein Anzündkamin ist ein Metallzylinder, der zum Anzünden von Holzkohle oder Briketts genutzt wird. In den unteren Teil des Zylin... Artikel lesen … warst du auch schon einmal auf einer Grillparty, auf der du einen übermäßigen Einsatz von Spiritus, Grillanzünder und eine missbräuchliche Verwendung eines Haartrockners beobachten konntest. Vielleicht bist du ja auch selbst derjenige, der immer wieder zu kämpfen hat, bis du die perfekt durchgeglühte Grillkohle oder Grillbriketts unter dem Grillrost hast? Dann verwende in Zukunft einfach einen Anzündkamin – wie das optimal funktioniert, verrät dir dieser Grillratgeber.

Apropos: Solltest du dir nicht sicher sein, welche Holzkohle die richtige ist, empfehlen wir dir unseren Ratgeber „Was kommt unter den Rost – welche Holzkohle ist die richtige?

Warum einen Anzündkamin verwenden?

Die Frage lässt sich schnell und einfach beantworten. Mit dieser Methode kannst du beim Entzünden von Grillkohle oder Grillbriketts auf flüssigen Grillanzünder verzichten. Das ist insofern gut, da dieser beim Abbrennen in der Regel unangenehm riecht und manchmal sogar einen fiesen Geschmack am Grillgut hinterlässt – zumindest dann, wenn der Flüssiganzünder nicht vollständig verbrennt, bevor Fleisch und Co auf den Grillrost kommen.

Ein mindestens genauso wichtiger Grund ist, dass flüssiger Grillanzünder einer der Hauptursachen für Unfälle am Grill sind. Gehören zur geladenen Grillgesellschaft Kinder, sollten flüssige Anzünder ein großes Tabu sein. Eine Unachtsamkeit und Stichflammen und schwere Brandverletzungen können die böse Folge sein.

Holzkohle oder Grillbriketts?

Eine gute Nachricht vorweg: du kannst einen Anzündkamin für beide Brennstoffe verwenden! So steht deinem nächsten Grillevent nichts mehr im Wege und du kannst deine Gäste schon vor dem ersten Steak oder Würstchen mit deinen Grillkünsten beziehungsweise einer gleichmäßigen Glut beeindrucken.

Und so funktioniert’s!

Befülle den Anzündkamin bis zum Rand mit Holzkohle oder Grillbriketts. Sollte dein Anzündkamin eine Markierung für die maximale Befüllung besitzen, halte dich daran. BBQKontor » Quebracho Holzkohle ab 15,00 € Produkt anschauen

Jetzt entzündest du entweder eine kleine Menge Grillanzünder oder Küchen- oder Zeitungspapier direkt auf dem Kohlerost deines Grills und platzierst den Anzündkamin über die Flammen. Sobald Kohle oder Briketts komplett bis oben hin entzündet sind, kannst du den Inhalt des Anzündkamins auf den Kohlerost deines Grills schütten und mit dem Grillen starten – das ist alles! Übrigens: normale Holzkohle sind in etwa 15 Minuten und Grillbriketts in 30 Minuten grillbereit.

Welcher Anzündkamin ist der richtige?

Beim Kauf eines Anzündkamins solltest du besonders auf eine hochwertige Material- und Verarbeitungsqualität achten. Durch die entstehende Hitze des Kamineffekts wird das Material im besonderen Maße beansprucht. Billige Modelle fallen schon nach wenigen Anwendungen einfach auseinander. Wenn du also viele Jahre von deinem Anzündkamin profitieren möchtest, solltest du auf ein Markenprodukt zurückgreifen. Viele Profis sind vom Weber Rapidfire Anzündkamin begeistert und empfehlen diesen gerne weiter.

Weber » Anzündkamin Rapidfire ab 21,99 € Produkt anschauen Der Weber Rapidfire macht seinem Namen alle Ehre. Er überzeugt nicht nur mit seinem großen Volumen, sondern zudem auch mit einem pyramidenförmigen Kohlegitter. Kohle oder Briketts glühen so schneller durch.

Profitipp

Möchtest du auf ganz klassische, natürliche und kostengünstige Weise Grillkohle oder Grillbriketts anzünden? Dann verwende beim nächsten Grillen Tannenzapfen! Einfach mit ein paar Holzspänen anzünden und den Anzündkamin darüber stellen. Tannenzapfen eignen sich besonders gut zum Entzünden von Kohle, da sie eine enorme Hitze entwickeln. Auch die Kosten halten sich in Grenzen. Im nahegelegenen Wald sind sie in der Regel zahlreich zu finden.

BBQ.LOVE durchsuchen…