So verwendest du einen Anzündkamin richtig!

Sicherheit geht vor

So verwendest du einen Anzündkamin richtig! Anzündkamin Ein Anzündkamin ist ein Metallzylinder, der zum Anzünden von Holzkohle oder Briketts genutzt wird. In den unteren Teil des Zylin... Artikel lesen

Bestimmt warst auch Du schon einmal auf einer Grillparty, auf der Du einen übermäßigen Einsatz von Spiritus, Grillanzünder und eine missbräuchliche Verwendung eines Haartrockners beobachten konntest. Vielleicht bist Du ja auch selbst derjenige, der immer wieder zu kämpfen hat, bis Du die perfekte Glut unter dem Rost Deines Holzkohlegrills hast? Dann verwende in Zukunft einfach einen Anzündkamin – wie das optimal funktioniert, verrät dieser Grillratgeber.

Apropos: Solltest Du Dir nicht sicher sein, welche Holzkohle die richtige ist, empfehlen wir Dir unseren Ratgeber „Was kommt unter den Rost – welche Holzkohle ist die richtige?

Obwohl das Grill anzünden mit Anzündkamin deutlich ungefährlicher ist, als das Anfeuern mit flüssigen Grillanzündern oder Experimentieren mit riskanten Alternativen, solltest Du stets Grillhandschuhe tragen und konzentriert bei der Sache bleiben. Zum Schutz des Oberkörpers sowie der Bekleidung sind hitzebeständige Grillschürzen eine sinnvolle Ergänzung.

Warum einen Anzündkamin verwenden?

Die Frage lässt sich schnell und einfach beantworten. Mit dieser Methode kannst Du beim Entzünden von Grillkohle oder Grillbriketts auf flüssigen Grillanzünder verzichten. Das ist insofern gut, da dieser beim Abbrennen in der Regel unangenehm riecht und manchmal sogar einen fiesen Geschmack am Grillgut hinterlässt – zumindest dann, wenn der Flüssiganzünder nicht vollständig verbrennt, bevor Fleisch und Co auf den Grillrost kommen.

Ein mindestens genauso wichtiger Grund ist, dass flüssiger Grillanzünder einer der Hauptursachen für Unfälle am Grill sind. Gehören zur geladenen Grillgesellschaft Kinder, sollten flüssige Anzünder ein großes Tabu sein. Eine Unachtsamkeit und Stichflammen und schwere Brandverletzungen können die böse Folge sein.

Holzkohle oder Grillbriketts?

Eine gute Nachricht vorweg: Du kannst einen Anzündkamin für beide Brennstoffe verwenden! So steht Deinem nächsten Grillevent nichts mehr im Wege und Du kannst Gäste schon vor dem ersten Steak oder Würstchen mit Deinen Grillkünsten beziehungsweise einer gleichmäßigen Glut beeindrucken. Falls Du nicht sicher bist, ob für Dein Grillvorhaben Holzkohle oder Grillbriketts die richtige Wahl sind? Dann möchten wir Dir hier eine Entscheidungshilfe geben:

Grillkohle ist immer dann die richtige Wahl, wenn Du schnell viel Hitze brauchst und sich die Menge der Personen und somit des Grillguts in Grenzen hält. Für einen gemütlichen Grillabend mit Familie oder ein paar Freunden, an dem ihr Steaks, Würstchen, Fleischspieße, Fisch, Gemüse oder Obst grillen wollt, wäre Holzkohle gut geeignet.

Möchtest Du stattdessen für viele Personen eine ordentliche Grillparty schmeißen und brauchst über einen längeren Zeitraum eine möglichst gleichmäßige Grilltemperatur, wären Grillbriketts die bessere Wahl. Sie brauchen zwar länger, bis sie startklar sind, doch sobald es soweit ist, kannst Du mehrere Stunden grillen und einiges an Grillgut zubereiten, ohne Brennmaterial nachzulegen. Auch für die Zubereitung von BBQ-Spezialitäten wie Pulled Pork, die beispielsweise im Smoker oder Kugelgrill mehrere Stunden und mit relativ wenig Hitze „low and slow“ zubereitet werden, sind Briketts optimal. Um von den jeweiligen Vorteilen zu profitieren und die Nachteile auszugleichen, kannst Du alternativ Holzkohle und Briketts mischen.

Nähere Informationen rund um die beiden Brennmaterialien sowie sorgfältig ausgewählte Produkte in hoher Qualität findest Du in den verlinkten Kategorien zum Grillzubehör:

Welche Grillanzünder sind empfehlenswert?

Der Anzündkamin erleichtert das Grill anzünden enorm. Der Prozess verläuft deutlich komfortabler, zügiger und sicherer. Ganz ohne Anzünder geht es aber meistens nicht. Um zu verhindern, dass Du und Deine Lieben mit Schadstoffen in Berührung kommen, solltest Du Grillanzünder sehr kritisch auswählen. Dies gilt auch in Bezug auf die Umwelt, denn viele am Markt erhältlichen Anzünder sind leider ökologisch höchst fragwürdig. Damit Du Dich nicht durch dutzende Internetseiten und das Sortiment zahlreicher Händler quälen musst, haben wir nach hochwertigen Grillanzündern recherchiert und diese übersichtlich aufgeführt. In der verlinkten Kategorie erfährst Du außerdem mehr über chemische, natürliche und elektrische Grillanzünder sowie weitere Alternativen.

Möchtest Du auf ganz klassische, natürliche und kostengünstige Weise Grillkohle oder Grillbriketts anzünden? Dann verwende beim nächsten Grillen Tannenzapfen! Einfach mit ein paar Holzspänen anzünden und den Anzündkamin darüber stellen. Tannenzapfen eignen sich besonders gut zum Entzünden von Kohle, da sie eine enorme Hitze entwickeln. Auch die Kosten halten sich in Grenzen. Im nahegelegenen Wald sind sie in der Regel zahlreich zu finden.

Und so funktioniert’s!

BBQKontor » Quebracho Holzkohle ab 15,00 € Produkt anschauen
  • Befülle den Anzündkamin bis zum Rand mit Holzkohle oder Grillbriketts. Sollte Dein Anzündkamin eine Markierung für die maximale Befüllung besitzen, halte Dich daran!
  • Jetzt entzündest Du entweder eine kleine Menge Grillanzünder oder Küchen- oder Zeitungspapier direkt auf dem Kohlerost Deines Grills und platzierst den Anzündkamin über die Flammen! Damit Grillkohle und Grillbriketts zügig durchglühen, braucht das Material ausreichend Sauerstoff. Willst Du den Anzündkamin direkt im Grill benutzen, musst Du deshalb die Lüftungsschieber öffnen. Nur so kann der gewünschte Kamineffekt effizient funktionieren.
  • Sobald Kohle oder Briketts komplett bis oben hin entzündet sind, schüttest Du den Inhalt des Anzündkamins auf den Kohlerost Deines Grills! Jetzt kannst Du mit dem Grillen starten – das ist alles! Übrigens: Normale Holzkohlen sind in etwa 15 Minuten und Grillbriketts in 30 Minuten grillbereit.

Ob Du den gefüllten Anzündkamin zum Vorbereiten des Brennmaterials direkt im Grill platzierst oder daneben, bleibt Dir überlassen. Grundsätzlich macht es natürlich Sinn das Zubehör im Grill abzustellen, um Verschmutzungen von Balkon- und Terrassenböden zu vermeiden. Doch wer zum Beispiel Grillkohle oder Briketts nachlegen und hierfür vorbereiten muss, während auf dem Rost zubereitet wird, ist gezwungen den Anzündkamin außerhalb des Grills einzusetzen. Für diesen Fall brauchst Du eine feuerfeste und unempfindliche Unterlage. Zudem kann sich für diesen Zweck die Anschaffung eines Anzündkamins mit geschlossenem Untersatz lohnen.

Sobald Grillkohle beziehungsweise Briketts eine weiße, dünne Ascheschicht aufweisen, sind sie durchgeglüht und die optimale Betriebstemperatur ist erreicht. Jetzt ist der Zeitpunkt ideal, um das Brennmaterial vorsichtig in den Grill zu schütten, den Rost aufzulegen und das Grillgut zu grillen. Lass dem Brennmaterial die Zeit und warte, bis wirklich alle Briketts beziehungsweise Kohlestücke die weiße Schicht aufweisen! Beginnst Du früher, fehlt es an Temperatur und das wirkt sich auf das Grillergebnis negativ aus.

Welcher Anzündkamin ist der richtige?

Weber » Anzündkamin Rapidfire ab 11,99 € Produkt anschauen Beim Kauf eines Anzündkamins solltest Du besonders auf eine hochwertige Material- und Verarbeitungsqualität achten. Durch die entstehende Hitze des Kamineffekts wird das Material im besonderen Maße beansprucht. Billige Modelle fallen schon nach wenigen Anwendungen einfach auseinander. Wenn Du also viele Jahre von Deinem Anzündkamin profitieren möchtest, solltest Du auf ein Markenprodukt zurückgreifen.

Viele Profis sind vom Weber Rapidfire Anzündkamin begeistert und empfehlen diesen gerne weiter. Der Weber Rapidfire macht seinem Namen alle Ehre. Er überzeugt nicht nur mit seinem großen Volumen, sondern zudem auch mit einem pyramidenförmigen Kohlegitter. Kohle oder Briketts glühen so schneller durch.

Um Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir uns auf die Suche gemacht und einige der besten Anzündkamine in unserer Produktübersicht zusammengestellt. Darin findest Du ergänzend zu dieser Anleitung zahlreiche Tipps rundum Qualitätsunterschiede und wichtige Faktoren, die Du beachten solltest wie Fassungsvermögen und sicherheitsrelevante Aspekte.

 

BBQ.LOVE durchsuchen…