1

Herbstliches Rinderfilet mit Pfifferlingen und Kartoffel-Kürbis-Puffern

Rezept für Hobby-Griller
Ideal für 4 Personen
Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten
Grillzeit ca. 30 Minuten
Geschmack Rustikal
Grillgut Gemüse und Kartoffeln und Pilz und Rind
Zubehör Grillpfanne und Grillplatte

Zutaten

Personen
800 g Rinderfilet
400 g Pfifferlinge
200 g Grillpaprika
250 g Fingermöhren
2 kleine Zwiebel
1 Bund Rosmarinzweige
6 Kartoffeln
200 g Hokkaido Kürbis
2 Eier
80 g Mehl
Etwas Butter
Etwas Muskatnuss (frisch gerieben)
Etwas Salz und Pfeffer
Rezept ausdrucken!

Herbstliches Rinderfilet mit Pfifferlingen und Kartoffel-Kürbis-Puffern

Es wird herbstlich auf unserem Grill. Das zarte Filet mit dem leckeren Gemüse und den Kartoffel-Kürbis-Puffern dürfte kleine und große Gäste begeistern. Wir haben das Gericht am Grill zubereitet. Dabei ist es sehr hilfreich, wenn eine Grillplatte und/oder eine gusseiserne Pfanne vorhanden sind. Wenn Du darauf nicht zurückgreifen kannst, dann bereite nur das Fleisch am Grill zu und den Rest in der Küche. Das funktioniert ebenso gut.

Zutaten für 4 Personen

  • 800g Rinderfilet
  • 400g Pfifferlinge
  • 200g Grillpaprika
  • 250g Fingermöhren
  • zwei kleine Zwiebeln
  • ein Bund Rosmarin
  • 6 Stück Kartoffeln (fest kochend)
  • 200g Hokkaido Kürbis
  • 2 Eier
  • 80g Mehl
  • etwas Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

Nimm das Rinderfilet eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank. Wir grillen das Filet im Ganzen. Wenn Du sicherer damit bist, das Filet als Steaks zu grillen, kannst Du das natürlich auch machen. Zunächst das Filet von allen Seiten gut angrillen, dann in der indirekten Zone bei einer Temperatur von ungefähr 130°C bis zur gewünschten Kerntemperatur garen. Das Filet bekommt ein wunderbares Aroma, wenn Du es auf Rosmarinzweige legst und den Deckel Deines Grills schließt.

Für die Puffer die Kartoffeln schälen und mit einer Reibe grob raspeln. Das machst Du auch mit dem Hokkaido. Beim Hokkaido kannst Du die Schale ruhig dran lassen, der muss nur einmal gut gewaschen werden. Die Zwiebel fein würfeln. Die Kartoffeln- und Hokkaido-Raspeln mit den Zwiebeln, Eiern und Mehl vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Masse zu kleinen Puffern formen und goldbraun grillen. Dazu nimmst Du am besten eine gusseiserne Pfanne oder eine Grillplatte. Die Temperatur nicht zu hoch stellen, sonst verbrennen Dir die Puffer außen, während sie innen noch roh sind.

Die Fingermöhren schälen. Ein bisschen vom Grün an den Karotten dran lassen, das sieht anschließend hübsch aus. Das restliche Grün kannst Du später als Deko benutzen. Wenn Du eine Grillplatte hast, kannst Du die Möhren darauf garen. Alternativ geht natürlich auch die Gusspfanne. Gib vorher etwas Olivenöl in die Pfanne oder auf die Platte.

Die Pfifferlinge putzen. Das machst Du am besten mit einem Küchentuch. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Zwiebeln in der Pfanne leicht dünsten, die Pfifferling und die kleine Grillpaprikas hinzu geben und mit Pfeffer und Salz würzen. Die Möhren und ein Stück Butter zugeben.

Wenn das Rinderfilet die gewünschte Kerntemperatur hat, vom Grill nehmen und noch ein paar Minuten ruhen lassen. Das Filet tranchieren, mit einem guten Salz würzen und mit den Puffern und dem Gemüse auf den Tellern anrichten.

Bestes Fleisch kannst Du auch online bestellen. Yourbeef liefert ausgezeichnete Qualität und weiß genau, was Grillerherzen höher schlagen lässt. Hinter dem Onlineversand Yourbeef steht die Traditionsmetzgerei Kiesinger aus Tübingen. Du unterstützt hier echtes Fleischerhandwerk.

Was soll auf den Grill?

Welcher Schwierigkeitsgrad?

Bevorzugtes Grillgut?

Welche Geschmacksrichtung?

Irgendeine Besonderheit?

Bestimmte Zubereitungsart?

Vorhandenes Zubehör?

Gewünschte Vorbereitungszeit?

Wie lange soll gegrillt werden?

Wie viele Gäste?

Wie viel möchtest Du ausgeben?

BBQ.LOVE durchsuchen…