Komm an den Grill!
Aktuell 20 Besucher online
| 911.346 in der Grillsaison 2022

Grünkohlburger

Bewerten:
Danke für die Bewertung!
Rezept für
Einsteiger / Hobby-Griller / Profis
Ideal für
2 Personen
Vorbereitungszeit
ca. 12 min.
Grillzeit
ca. 15 min.
Geschmack
Herb und Rustikal
Grillgut
Brot / Gemüse / Käse / Rind
Zubehör
Burgereisen

Zutaten für Grünkohlburger

600 gRinderhackfleisch
100 gGrünkohl
2 ScheibenKasseler
2 Kartoffelbrötchen
1 rote Zwiebeln
2 ScheibenCheddar-Käse
Wenige Salatblätter
Rezept drucken / PDF

Herzhafte Grünkohlburger mit Rindfleisch

Saftige Burger schmecken zu jeder Jahreszeit. Aber in der Vorweihnachtszeit, wenn es überall frischen Grünkohl gibt, dann bauen wir uns einen Grünkohlburger. Grünkohl zählt zu den Vitamin-C-reichsten Lebensmitteln überhaupt, zudem steckt er auch noch voller Betacarotin. Gesünder kannst Du Deinen Burger kaum machen. Wir haben hier mit dem Burgereisen von Petromax gearbeitet, das ist besonders praktisch, wenn Du gefüllte Patties machen willst. Aber selbstverständlich gelingt das mit ein bisschen Geschick auch ohne das Burgereisen, aber dann brauchst Du einen Grill. Wenn Du das Burgereisen besitzt, reicht ein offenes Feuer. Verlockend oder?

Zutaten

  • 600 g Rindergehacktes (mind. 20 % Fettanteil)
  • 100 g Grünkohl (gehackt)
  • 2 Scheiben Kasseler
  • 2 Kartoffelbrötchen
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Scheiben Cheddar
  • Salatblätter

Zubereitung

Wenn Du mit dem Burgereisen von Petromax arbeitest, solltest Du es vorheizen. Leg es direkt ins Feuer oder die Glut. Die beiden Kasselerscheiben auf beiden Seiten angrillen. Das kannst Du tatsächlich auch mit dem Burgereisen machen.

Aus dem Rinderhack nun vier gleichgroße Patties formen. Zwei davon gibst Du in die untere Hälfte des Burgereisen und drückst jeweils eine Mulde in die Patties. In diese Mulde legst Du den Grünkohl.

Anschließend kommen die zwei anderen Patties obendrauf. Das Burgereisen nun verschließen und ab damit ins Feuer. Nach fünf Minuten das Burgereisen einmal wenden. Nach weiteren fünf Minuten sind die Patties fertig.

Während die Patties brutzeln, die Brötchen halbieren und kurz anrösten. Es kommt nun auf Dein Equipment an, wo Du das machst. Hast Du ein Feuer in einer Feuerschale entfacht, dann lege die Brötchenhälften an den Rand der Feuerschale. Wenn Du einen Grill hast, dann kommen sie natürlich auf den Rost. Wenn Du irgendwo in der Wildnis an Deinem Lagerfeuer sitzt, ist davon auszugehen, dass Du genug Kreativität besitzt, um irgendwie zwei Brötchenhälften zu rösten. Sonst machen wir uns ernsthaft Sorgen um Dein Überleben da draußen. Wenn Du also die Herausforderung mit den Brötchenhälften gemeistert hast, dann musst Du Deinen Burger nur noch zusammenbauen.

Brötchenhälfte nehmen, Salatblatt drauf (okay, kannst Du auch weglassen), Kasselerscheibe drauf, Burgerpattie drauf, Scheibe Käse drauf, Zwiebelringe drauf. Wie, Du hast die Zwiebelringe noch nicht geschnitten? Dann wird es jetzt aber Zeit. Anschließend das Kunstwerk mit der zweiten Brötchenhälfte krönen und genießen.

Für echte Naturfreunde und Outdoor-Enthusiasten sind die Produkte von Petromax die idealen Begleiter. Petromax ist die Marke für Abenteurer. Fast alle Produkte von Petromax findest Du auch auf unserer Petromax-Seite. Und wenn Du mehr über das Wunderding Atago wissen willst, dann lies unseren Artikel Wenn jemand eine Reise tut. Grillen für Abenteuerlustige.

Rezept teilen

Mehr vom Grill…