@BjoernTerhorst

Cuba Libre Ribs

Rezept für Hobby-Griller
Ideal für 3 Personen
Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
Grillzeit ca. 360 Minuten
Geschmack Exotisch und Rustikal
Grillgut Schwein

Zutaten

Personen
3 Leitern Schweinerippchen
Etwas BBQ Rub (rauchig)
1 EL Thymian
2 Limetten
1/3 l Cola
200 ml Rum
Rezept ausdrucken

Summer-Feeling-Spareribs

Rum, Cola und Limetten im richtigen Verhältnis geschmischt, und Du hast das perfekte Summer-Feeling-Getränk, den beliebten Cuba Libre. Den kannst Du natürlich zu Deinen Spareribs essen, aber Du kannst auch Deine Spareribs zu den perfekten Summer-Feeling-Spareribs machen, in dem Du sie zusammen mit Rum, Cola und Limetten garst. Sei Dir sicher, Du fängt bei dem Genuss dieser Ribs garantiert an zu tanzen.

Wir machen die Ribs nach der 3-2-1-Methode, also drei Stunden räuchern, zwei Stunden dämpfen und eine Stunde glasieren.

Zutaten

  •  3 Leitern Rippchen
  • BBQ-Rub Deiner Wahl
  • 1 EL getrockneter Thymian
  • 2 Limetten
  • 1/3 Liter Cola
  • 200 ml Rum

Zubereitung

Mit den Vorbereitungen fängst Du am besten schon am Vorabend an. Entferne zunächst von den Rippchen die Silberhaut. Am besten geht das mit dem Stiel eines Teelöffels. Auf der Knochenseite der Rippchen damit unter die dünne Hautschicht fahren und diese vorsichtig von den Knochen und dem Fleisch lösen. Wenn Du erst einmal einen Anfang gefunden hast, kannst Du die Haut leicht abziehen. Wenn es Dir zu rutschig ist mit bloßen Fingern, dann nimm etwas Küchenkrepp.

Die Rippchen werden nun gut mit dem Rub gewürzt. Dann nimmst Du eine große Schale, füllst die Cola und den Rum hinein und legst dann Limettenscheiben hinein. Die Ribs mit der Fleischseite nach unten hineinlegen und alles gut abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Deinen Grill am nächsten Tag auf circa 105 Grad einregeln. Nach der 3-2-1-Methode werden die Ribs nun zunächst für drei Stunden geräuchert. Wenn Du noch unsicher bist beim Rippchengrillen, dann schau in unserem Rezept Spareribs nach, dort haben wir ausführlicher erklärt, worauf Du achten solltest. Wenn Dich zu viele Infos langweilen, dann leg die Ribs jetzt einfach auf Deinen Rost und schmeiß die Räucherbox an.

Das Cuba-Libre-Geschmisch, in dem die Rippchen lagen, kannst Du in einen kleinen Topf gießen und leicht köchelnd etwas reduzieren. Später brauchst Du diese Flüssigkeit noch.

Nach ungefähr drei Stunden packst Du die Ribs in Alufolie oder Butcherpapier, dazu gibst Du etwas von dem Cuba-Libre-Geschmisch und wickelst Du Ribs wirklich gut und dicht ein. Nun werden die Ribs zwei Stunden lang gedämpft. Dazu legst Du die Pakete einfach wieder zurück auf den Grill machst den Deckel zu und sonst nichts. Behalte die Temperatur im Auge, sie sollte nicht ansteigen.

Nach dem Dämpfen werden die Ribs ausgepackt und kommen direkt auf den Rost. Die Flüssigkeit vom Dämpfen kommt wieder in den Topf mit dem Cuba-Libre-Geschmisch und alles wird jetzt stark reduziert bis ein Sirup entsteht. Damit werden die Rippchen glasiert. Nach dreißig Minuten wird das Glasieren noch einmal wiederholt. Nach zweimal Glasieren, also einer Stunde, sind die Cuba-Libre-Ribs fertig.

Fotos und Rezeptidee: Bjoern Terhorst

Schwing die Hüften

Die Getränkewahl zu dieser außergewöhnlichen Ribs dürfte klar sein, deswegen empfehlen wir heute die passende Musik:

Spicebar

Was soll auf den Grill?

Welcher Schwierigkeitsgrad?

Bevorzugtes Grillgut?

Welche Geschmacksrichtung?

Irgendeine Besonderheit?

Bestimmte Zubereitungsart?

Vorhandenes Zubehör?

Gewünschte Vorbereitungszeit?

Wie lange soll gegrillt werden?

Wie viele Gäste?

Wie viel möchtest Du ausgeben?

BBQ.LOVE durchsuchen…