Menschen am Grill: Thomas Mastalerczyk

Am 24. Juli 2019 von Sandra Schröder in Menschen am Grill

Wir wollen wissen, warum Menschen am Grill stehen und fragen nach. Heute steht für uns am Grill: Thomas Mastalerczyk aus Castrop-Rauxel. Thomas grillt auf seinem Balkon und beweist damit, dass auch ohne Garten und geräumige Terrasse fantastisch gegrillt werden kann. Wer verfolgen will, was Thomas da mitten im Ruhrpott so alles grillt, folgt seinen Facebook-Kanal Masta’s BBQ.

Warum grillst Du?

Weil ich gemerkt habe, dass Grillen meine Leidenschaft ist und ich dabei abschalten kann.

Wann war der Zeitpunkt in Deinem Leben, wo Du wusstest, dass Du ohne Grill nicht mehr kannst?

Eigentlich schon früh. Aber nur mit einem Elektrogrill Fleisch zu „garen“ war dann irgendwann nicht mehr genug. Seit 2015 grille ich dann „richtig“.

Was gehört zu einem vollendeten Barbecue für Dich unbedingt dazu?

Besuch und Freunde, denen es schmeckt. Und natürlich ein Bier in der Hand.

Deine Einstellung zum Fleischkonsum?

Lieber weniger, aber dafür hochwertig. Ich brauche auch nicht unbedingt das Fly and More Fleisch. Hier in Deutschland gibt es schon sehr gutes Fleisch.

An welchem Ort der Erde möchtest Du gerne einmal grillen?

Zur Mittsommernacht am Nordkap.

Nimmst Du an Grillwettbewerben teil? Und was waren Deine größten Erfolge?

Noch nicht. Bislang einfach nur für den privaten Gebrauch.

Mit welchem Grillgerät grillst Du am liebsten?

Mit nur einem. Dem Napoleon P500. Und das auch nur, da wir hier Balkongriller sind und ich froh bin, dass die Nachbarn das Ganze tolerieren.

Was ist für Dich das wichtigste Zubehörteil beim Grillen?

Die Grillzange und die Gussplatte.

Wer ist Dein größtes Vorbild am Grill?

Direkte Vorbilder habe ich eigentlich nicht. Von allen ein wenig inspirieren lassen.

Dein Lieblingsrezept?

Ribs, Burger und Schäufele aus den Dutch.

Grillst Du auch im Winter?

Ja natürlich. Eine Saison gibt es bei uns nicht.

Welche berühmte Persönlichkeit würdest Du am liebsten zu einem Barbecue einladen?

Tim Mälzer, da ich sein Improvisationstalent mag und auch mal sein Tourette live erleben möchte.

Bier oder Wein?

Definitiv Bier!!

Was machst Du, wenn Du gerade mal nicht am Grill stehst?

Ich bin Medizintechniker und zeitlich recht eingespannt. Deshalb ist Grillen für mich eine Methode, um wieder etwas zu entspannen. Unsere Katzen tun da ein Übriges.

Dein Barbecue-Motto lautet?

Gegrillt werden kann (fast) alles.

Wer sollte Deiner Meinung nach diesen Fragebogen unbedingt auch ausfüllen?

Ich denke, Alexander Geiringer von Wagocoo und Tanja Aufschläger.

Du willst auch Teil unserer Erfolgsserie „Menschen am Grill“ werden? In unserem Beitrag „So wirst Du Mensch am Grill“ erfährst Du, wie es geht. Dort findest Du auch alle Fragen.

BBQ.LOVE durchsuchen…