Menschen am Grill: Thomas Hofmockel

Am 23. Juni von Sandra Schröder in Menschen am Grill

Wir wollen wissen, warum Menschen am Grill stehen und was sie an dieser Art der Speisenzubereitung begeistert. Heute steht für uns am Grill: Thomas Hofmockel. Thomas ist leidenschaftlicher Griller und Blogger. Auf BBQ Ömer gibt es jede Menge Rezepte, Tipps und Infos zum Grillen und zu Grillgeräten. Sehens- und lesenswert ist vor allem der Bau seiner Außenküche. Damit nicht genug, baut er auch schon mal einen Grill selber. Die Bauanleitung für seinen UDSmoker, den er aus einer alten Waschmaschinentrommel und einem 200 l Ölfass gebastelt hat, liefert er seinen Lesern natürlich auch.

Zwei Jahre bloggt Thomas jetzt auf BBQ Ömer unter dem Slogan „Leckeres vom Grill“. Neben all den Bau- und Bastelarbeiten zaubert er tatsächlich auch noch wahre Köstlichkeiten auf dem heißen Rost. Ob Frühstück, Fingerfood, Low Carb, Fisch oder Fleisch, hier wird nichts ausgelassen. Denn hier, in diesem mittelfränkischen Leutershausen, kennt das Grillen keines Tages- und auch keine Jahreszeit, hier wohnt ein echter Herzblut-Griller.

 

Barbecue heißt der neue deutsche Volkssport. Warum grillst Du?

Ich liebe das Grillen und alles was man damit verbindet. Feuer, gutes Essen, tolles Fleisch, Treffen mit Freunden oder Familie, tolle Stimmung, schöne Abende. Grillen ist ein Stück Freiheit.

Wann grillst Du am liebsten?

Da gibt es keine bestimmte Zeit. Ich grille das ganze Jahr über und das zu jeder Tageszeit. Sehr oft wird nach der Arbeit der Gasgrill für das Abendessen gezündet, am Wochenende brennt der Grill zum Frühstück oder auch die ganze Nacht über zum Smoken. Und auch zur Kaffeezeit ist nichts ausgeschlossen. 🙂

Was gehört zu einem (vollendeten) Barbecue für Dich unbedingt dazu?

Ein tolles Stück Fleisch und das am besten regional bei besten Bedingungen auf der Weide aufgewachsen, denn das schmeckt man einfach.  Aber nicht nur das Essen selbst, sondern auch die Zubereitung gehört bei mir einfach mit dazu.

Deine Einstellung zum Fleischkonsum?

Ich denke wir essen alle zu viel Fleisch und machen uns keine Gedanken, wo es herkommt und wie das Tier aufgewachsen ist. Wir versuchen unser Fleisch von regionalen Bauern zu beziehen.

Hast Du schon einmal an einem Grillwettbewerb teilgenommen?

Bisher noch nicht, aber was nicht ist, kann noch werden.

Welcher Grilltyp bist Du? Schnell und heiß oder langsam und soft?

Sowohl als auch. Nach der Arbeit muss es oft schnell gehen. Am Wochenende oder im Urlaub wird dann low & slow gegrillt. Die Mischung machts.

Dein Lieblingsrezept?

Da gibt es mehrere, aber z.B. Bacon French Rolls mit Lachs und Chili, Beef Ribs oder einfach ein gutes Stück Rindersteak

Grillst Du auch im Winter?

Ja, ich grille das ganze Jahr über. Im Winter ergeben sich aufgrund der Temperaturen ganz andere Gerichte, die im warmen Sommer nicht gingen (Kalträuchern) oder schmecken würden.

Bier oder Wein?

Bier, wobei sich in letzter Zeit auch immer wieder ein Wein mit reinschmuggelt.

Was machst Du, wenn Du gerade mal nicht am Grill stehst?

Wenn ich nicht am Grill stehe, gehe ich auf meine normale Arbeit, als Verfahrenstechniker / Ausbilder für Produktveredler in Textil, bau an meiner Außenküche, geh ins Fitnessstudio / Joggen oder schreibe über das Grillen. 😉

Dein Barbecue-Motto lautet?

Leckeres vom Grill – das Motto findet man auch in meinem Logo wieder. Ich möchte in meinem Blog zeigen, welche Vielfalt von leckerem Essen ein Grill bietet.

Wer sollte Deiner Meinung nach diesen Fragebogen unbedingt auch ausfüllen?

Manuel Schultz von Fire&Steel / Flammo
Christian Schaefer und Dennis Bußmann

BBQ.LOVE durchsuchen…