Menschen am Grill: Romana und Florian Hieß aus Österreich

Am 21. Februar von Sandra Schröder in Menschen am Grill

Wir wollen wissen, warum Menschen am Grill stehen und fragen nach. Heute stehen für uns am Grill: Romana und Florian Hieß aus Ziersdorf in Österreich. Beide kochen und grillen leidenschaftlich gern. Und aus der ursprünglichen Idee, einen Foodblog ins Leben zu rufen, ist inzwischen aufgetischt.net entstanden. Ein Blog, der sich ausschließlich mit Grillen und BBQ befasst. Alles, was die beiden an neuen Rezepten aushecken, was sie auf ihren Reisen oder bei Wettbewerben erleben und auch welche Grillgeräte sie wann, wo und warum einsetzen, könnt Ihr hier mitverfolgen. Auch als Juroren sind die beiden unterwegs. Welchen Stellenwert das Grillen für die beiden in ihrem Leben einnimmt, lest Ihr in unserem Interview.

Warum grillt ihr?

Wir grillen für unser Leben gern. Wir sind beide Genussmenschen, die im Grillen ein weiteres gemeinsames Hobby und Feuer entdeckt haben. Indem wir nicht nur das Essen selbst genießen, sondern auch das ganze rund ums Grillen, können wir perfekt abschalten und die gemeinsame Zeit einfach genießen. Wir arbeiten gerne mit verschiedenen Grillmethoden, probieren und kreieren neue Rezepte für den Blog, und können dabei auch noch die Fotografie miteinfließen lassen und das alles verpackt in wertvoller Familienzeit. Was gibt es also Schöneres?

Wann war der Zeitpunkt in Eurem Leben, wo ihr wusstest, dass ihr ohne Grill nicht mehr könnt?

Das ist irgendwie ganz schleichend gekommen. Zuerst war da ein Grill, dann war da noch ein zweiter Grill und dann wurden es irgendwie noch mehr und jetzt stehen doch eine beträchtliche Anzahl an Grills und Smoker bei uns! Unsere „Küchenzeit“ hat sich in dieser Zeit auf die Terrasse und den Garten verlegt. Dabei ist es ganz egal, ob Sommer oder Winter, ohne unsere Grill-Auszeit geht’s einfach nicht mehr. Wir nehmen uns diese Zeit bewusst auch als Auszeit vom Alltag und Stress rundherum. 2018 war aber definitv eines unserer bislang intensivsten Grilljahre. Mit der BBQ Extreme Reise nach Lappland, mit den Meisterschaften und mit sehr vielen neuen Rezepten am Blog.

Eure Einstellung zum Fleischkonsum?

Wir sind bekennende Fleischgenießer und Fleischbotschafter! Dazu zählt für uns aber sehr stark auf die Qualität anstatt auf die Quantität zu achten! Wir essen nicht täglich Fleisch, unter der Woche kann es schon mal vorkommen, dass es ziemlich vom Speiseplan fehlt, aber sobald der Gusto da ist, achten wir sehr auf eine entsprechende Qualität und dann darf das Fleisch auch gerne seinen Preis kosten, wenn die Qualität stimmt. Wir sind der Meinung, dies gehört einfach auch dazu, wenn Fleisch, dann nicht im Diskcounter in der Großpackung, sondern doch ein sorgfältig ausgewähltes Stück vom Fleischer des Vertrauens oder von Biohöfen aus der Gegend. Wir beziehen Fleisch aber auch online bei entsprechenden Online-Shops.

An welchem Ort der Erde möchtet ihr gerne einmal grillen?

Letztes Jahr im Jänner hatten wir die große Chance und durften in der Wildnis Lapplands bei -20 Grad zwei Tage lang grillen. Dies war für uns ein extrem faszinierendes Erlebnis. Hier gibt’s unseren persönlichen Review zu diesem Erlebnis: Extreme BBQ in der Wildnis Lapplands. Um die Kälte hier vielleicht etwas auszugleichen, wäre so ein Bootcamp in einer heißen Region spannend. 😉 Aber grillen kann man ja überall, von daher sehen wir einfach mal, was noch kommt!

Nehmt ihr an Grillwettbewerben teil? Und was waren eure größten Erfolge?

Wir haben bislang 1x an den Landesmeisterschaften in Niederösterreich teilgenommen (2016), da durften wir uns mit dem Dessert auf den 2. Stockerlplatz einfinden. Letztes Jahr gings dann auf zur Staatsmeisterschaft und hier gabs Platz 1 in der Fun-Gesamtwertung für unser Team! Bei den Vienna BBQ Days durften wir mit unserem Burger den Vizechampion mit nach Hause nehmen!

Mit welchem Grillgerät grillt ihr am liebsten?

Das kommt eigentlich ganz auf das Grillgut an. Wir stimmen die Grills meist erst kurz davor auf das entsprechende Grillgut ab. Während Romys absoluter Liebling der Gasgrill mit seinen vier Brennern ist, fühlt sich Flo eher in die Richtung der klassischen Holzkohlegrills hingezogen. Nicht zu verachten sind natürlich die Keramikgrills, wir genießen das Arbeiten damit ebenfalls sehr. Spannend war für uns hier der Einstieg und das Kennenlernen, wie der Keramikgrill im Gegensatz zum Smoker etc. reagiert. Jedes Gerät für sich liefert einem diesen gewissen Kick im Grillbereich und macht das Arbeiten damit spannend. Perfekt ist es dann natürlich, wenn man hier durchprobieren und viel dabei lernen kann. Dies gilt natürlich auch für die vielen tollen Zubehörteile die jedes Gerät mittlerweile zur Verfügung hat.

Was ist für euch das wichtigste Zubehörteil beim Grillen?

Ganz spontan würden wir hier Thermometer sagen. Da bei uns für gewöhnlich größere Fleischstücke am Grillrost liegen, ist das Fleischthermometer hier ein wichtiger Bestandteil, um auf die gewünschte Kerntemperatur zu kommen. Eines unser längst bewährtesten Zubehörteile ist jedoch der Anzündkamin, ohne den geht ebenfalls nichts. 🙂

Wer ist euer größtes Vorbild am Grill?

Ui, schwierige Frage, denn hier gibt es ja schon viele große Meister am Grill. Lernen kann man hier immer wahnsinnig viel von denen. Ein einziges großes Vorbild haben wir allerdings nicht, denn es gibt bereits eine große Auswahl an echt guten und coolen Leuten, egal ob bei Grillworkshops oder bei den Meisterschaften. Wir lernen hier auch in Form von YouTube Videos oder Rezepten auf deren Blogs. Die gute Mischung macht es aus, und dann sucht man sich die wertvollsten Tipps von den Profis für einen selbst raus und probiert einfach mal!

Euer Lieblingsrezept?

Also gegen ein gutes Stück vom Rind gibt’s eigentlich nie Einwände. Als Lieblingsrezept würden wir jetzt ganz spontan unser Roastbeef in der Kräuterkruste hernehmen!

Grillt Ihr auch im Winter?

Ja natürlich, es gibt keine eingegrenzte Grillzeit! Wir zählen uns hier eindeutig zu den Ganzjahresgrillern! Das einzige was sich hier ändert, sind die Rezepte. 🙂 Das Feeling beim Grillen selbst weicht halt ein wenig ab. Während man im Sommer mit Shorts im Liegestuhl daneben verweilt, macht man es sich im Winter neben dem Lagerfeuer mit einem Punsch in der Hand gemütlich!

Welche berühmte Persönlichkeit würdet Ihr am liebsten zu einem Barbecue einladen?

Wir hatten vor ein paar Jahren die Ehre und durften Jamie Purviance persönlich im Rahmen eines Besuchs in Österreich bei einem Grillmeeting treffen und mit ihm gemeinsam einen BBQ Abend verbringen. Dies war ein sehr spannender Abend und auch seine Erzählungen und Erfahrungen waren für uns sehr lehrreich. Ganz besonders beeindruckend waren für uns seine Schilderungen und Gegensätze, die er feststellen konnte zwischen BBQ in Europa und BBQ bei ihm zuhause in der USA. Gerne würden wir ihn mal zu uns einladen und nochmals gemeinsam mit ihm ein paar Gerichte zaubern.

Bier oder Wein?

Zum Grillen eindeutig Bier, aber zum Essen dann Wein. Wir wohnen halt inmitten des schönen Weinviertels, von daher natürlich Wein. 🙂

Was macht Ihr, wenn Ihr gerade mal nicht am Grill steht?

Beruflich sind wir dann im Einsatz für unsere Jobs und unsere Agentur die wir gemeinsam betreiben. Wir sind hier im Online Marketing tätig und betreuen kleinere bis mittelgroße Unternehmen. Die Freizeit wird gemeinsam mit unseren beiden Mädels verplant, egal ob auf Abenteuertrip oder einfach gemütlich Zuhause!

Du willst auch Teil unserer Erfolgsserie „Menschen am Grill“ werden? In unserem Beitrag „So wirst Du Mensch am Grill“ erfährst Du, wie es geht. Dort findest Du auch alle Fragen.

BBQ.LOVE durchsuchen…