Menschen am Grill: Ludger Freese

Am 12. Oktober 2016 von Sandra Schröder in Menschen am Grill

BBQlove stellt Menschen am Grill vor.

Wir wollen wissen, warum sie am Grill stehen und was sie an dieser Art der Speisenzubereitung begeistert. Heute steht für uns am Grill: Ludger Freese. Ludger ist Fleischermeister aus Visbek. Er betreibt zusammen mit seiner Frau Carola das Restaurant Essideen und einen Partyservice. Für seine Gäste steht Ludger gerne am Grill. Mehrere tausend Menschen macht er im Jahr satt und glücklich. Was er dabei alles zu hören bekommt, hat er hier aufgeschrieben: Kommentare am Grill.

ludgerfreese_2

Barbecue heißt der neue deutsche Volkssport. Machst Du da mit? Warum?

Mensch, dann bin ich ja super sportlich! Wir grillen sehr viel für unsere Kunden und oft für große Gruppen. Der „Grillsport“ gefällt mir, weil ich hier meine Leistungen nach Fleischsorte, Beilagen und Grillgeräte ausleben kann.

Was gehört zu einem vollendeten Barbecue für Dich unbedingt dazu?

Die Abwechslung am Grill ist mir wichtig, genauso wie zufriedene Gäste und die vielen Gespräche an der heißen Glut. Wenn es dann am Ende noch ein kühles Bier gibt, bin ich auch zufrieden!

Was bedeutet es für Dich, ein gutes Steak auf dem Teller zu haben?

Höchste Vollendung, Genuss, Glück, Lebensqualität und Zufriedenheit. Ein perfektes Steak ist einfach die höchste Vollendung am Grill.

Hat Dein Grill einen Namen?

Ich benenne sie nur nach den Herstellmarken. Grillen heute mit dem Napoleon (Beispiel).

Was lösen bei Dir die Begriffe Pulled Pork, Cole Slaw, Ribs und Beef Brisket aus?

Kreativität, probieren, immer neue Grillwege, von Kollegen lernen und auf Stimmen von Gästen hören.

Welcher Grilltyp bist Du? Schnell und heiß oder langsam und soft?

Ich richte mich nach dem Produkt, was zu grillen ist. In kleinen Gruppen nehme ich mir viel mehr Zeit. Mehr Genuss ist es meistens bei langsam und soft!

Dein Lieblingsrezept?

Ich grille gerne dry aged gereifte 500g Entrecôte-Steaks. Anfangen im Beefer bei +800°, dann würzen mit hausgemachten Meersalz (Zypern), und einer eigenen Mischung aus Kräuter und Pfeffer. Das Fleisch lasse ich dann bis 56° / 57° C im Kern langsam reifen… Bei großen Mengen im Ofen bei 105°C, sonst oben auf dem Beefer.

Grillst Du auch im Winter?

Noch weniger, aber meine Ideen für diesen Winter reifen gerade…

Welche berühmte Persönlichkeit würdest Du am liebsten zu einem Barbecue einladen?

Die gesamte Formel-1 Crew. Die sehe ich öfter am Grill stehen – meistens jedoch mit viel Presse

Bier oder Wein?

Am Grill Bier… zum Fisch vom Grill gerne einen Chardonnay.

Was machst Du, wenn Du gerade mal nicht am Grill stehst?

Ich betreibe zusammen mit meiner Frau ein Restaurant mit Partyservice (früher eine Fleischerei).

Dein Barbecue-Motto lautet?

Für eine Bratwurst ist immer Platz!

BBQ.LOVE durchsuchen…