Menschen am Grill: Katja Mohren

Am 04. Februar von Sandra Schröder in Menschen am Grill

Wir wollen wissen, warum Menschen am Grill stehen und fragen nach. Heute steht für uns am Grill: Katja Mohren. Katja ist vielen BBQ-Freunden durch ihr Blog Mutterschiff bekannt. Dort könnt Ihr sehen und staunen, aber leider nicht schmecken, was Katja mit ihren diversen Grillgeräten in ihrer Kombüse Fantastisches und Außergewöhnliches anstellt. Was sie dort zaubert, animiert unbedingt zum Nachgrillen. Für jede Menge Inspirationspower heuert einfach auf Katjas Mutterschiff bei Facebook an. Es ist noch Platz an Bord. Aber Achtung! Seetüchtig solltest Ihr unbedingt sein, wenn Ihr mit Katja in See stecht, denn die Grillmeisterin sorgt für ausreichend Turbulenzen. Ahoi!

Warum grillst Du?

Für mich bedeutet am Grill zu stehen (oder auch kochen) einfach Entspannung und Freude. Hier im beschaulichen Backnang, am Ende der Welt, grillt es sich ganz gemütlich auf meiner Terrasse. Durch die selbstgebaute Aussenküche wird nun auch vieles draussen direkt vorbereitet. Mein Sohn ist kein Griller, aber ein leidenschaftlicher Esser. Ich liebe den Geschmack und das Geräusch von gutem frischem Fleisch über Feuer zubereitet.

Wann war der Zeitpunkt in Deinem Leben, wo Du wusstest, dass Du ohne Grill nicht mehr kannst?

Gegrillt wurde bei uns schon immer. Wobei wir früher über dem Schwenker gegrillt haben. Durch meine eigene Terrasse hatte ich endlich den Platz und die Möglichkeiten, mir andere Grillgeräte zu kaufen und zu experimentieren.

Was gehört zu einem vollendeten Barbecue für Dich unbedingt dazu?

Am schönsten ist ein Barbeque natürlich mit Freunden, gutem Wetter und jeder Menge Spaß. Solange jeder sich wohlfühlt, bin ich glücklich.

Deine Einstellung zum Fleischkonsum?

Da habe ich eine klare Meinung. Ich esse nicht jeden Tag Fleisch, aber dafür qualitativ Gutes. Mir ist es wichtig, das Fleisch bei dem Metzger meines Vertrauens zu kaufen und diesen damit auch zu unterstützen.

Geräuchertes Schweinefilet mit Honigmandeln.

An welchem Ort der Erde möchtest Du gerne einmal grillen?

Ach, da würde es so viele Länder geben, dass ich die gar nicht alle aufzählen kann. Aber es muss immer Spaß dabei sein.

Nimmst Du an Grillwettbewerben teil? Und was waren Deine größten Erfolge?

Eine zeitlang war ich mit einem Grillteam unterwegs, habe mich aber aufgrund meiner Arbeit, meiner Familie und Freunde entschlossen, dies zu reduzieren. Den ein oder anderen Preis haben wir auf Wettbewerben gewonnen, aber mein größter Erfolg des Ganzen war,  dass ich so viele wahnsinnig liebe und lustige Menschen kennengelernt habe.

Mit welchem Grillgerät grillst Du am liebsten?

Lieblingsgrillgeräte habe ich mehrere. Ich liebe mein Keramikei, ja, das liebe ich wirklich. Aber auch mein Kugelgrill mit dem Moesta-Zubehör sowie meine Plancha und Feuerplatte. Diese Geräte nutze ich sehr oft, wogegen mein Gasgrill fast gar nicht in Benutzung ist.

Haxen vom Drehspieß.

Was ist für Dich das wichtigste Zubehörteil beim Grillen?

Mein Looflighter :-). Den geb ich nicht mehr her.

Wer ist Dein größtes Vorbild am Grill?

Puh, schwierig! Ein richtiges Vorbild habe ich nicht, aber ich finde ganz viele Blogger einfach super, und wenn man sie persönlich getroffen hat, ist das sehr schön.

Dein Lieblingsrezept?

Ich liebe einfach Ribs, schön mit Butter, braunem Zucker und etwas Malzbier im Butcherpaper aus dem Keramikei.

Grillst Du auch im Winter?

Natürlich! Ich grille das ganze Jahr über, im Winter schön mit Glühwein und im Sommer wird der Glühwein durch Gintonic getauscht. 🙂

Welche berühmte Persönlichkeit würdest Du am liebsten zu einem Barbecue einladen?

Wenn es noch gehen würde dann definitiv Paul Bocuse. Leider verstarb er im Jahre 2018. Aber die BBQ Wiesel als komplettes Team auf meiner Terrasse wäre schon auch geil.

Bier oder Wein?

Gintonic….lach

Was machst Du, wenn Du gerade mal nicht am Grill stehst?

Mich wahrscheinlich verletzen…grins… Ab und an bin ich schon etwas ungeschickt 😛 Ansonsten köchel ich in der Küche, habe Spaß mit meinem Sohn, baue irgendwas an meinem Haus oder treffe mich mit Freunden.

Dein Barbecue-Motto lautet?

Fett verbrennen ist immer gut!

Picanha.

Wer sollte Deiner Meinung nach diesen Fragebogen unbedingt auch ausfüllen?

Auf jeden Fall Alexandra Kohl!

Du willst auch Teil unserer Erfolgsserie „Menschen am Grill“ werden? In unserem Beitrag „So wirst Du Mensch am Grill“ erfährst Du, wie es geht. Dort findest Du auch alle Fragen.

BBQ.LOVE durchsuchen…