1

Thai Curry

Rezept für Grill-Anfänger
Ideal für 4 Personen
Vorbereitungszeit ca. 15 Minuten
Grillzeit ca. 30 Minuten
Geschmack Exotisch
Grillgut Geflügel und Gemüse
Zutaten
Personen
500 g Hähnchenbrust
2 EL Pflanzenöl
3 EL Sojasauce
1 Stück Ingwer
400 ml Kokosmilch
2 Paprikaschoten
3 Frühlingszwiebel(n)
2 Karotten
100 g Brokkoli
3 EL Bambussprossen
3 EL Sojabohnen
2 EL Fischsauce
1 EL brauner Zucker
1 TL Zitronengraspaste
2 EL Currypaste
Rezept ausdrucken!

Brauchst Du frische Lebensmittel?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden



Thai Curry

Zwar hat dieses asiatische Gericht nicht unbedingt etwas mit Grillen oder BBQ zu tun, doch man kann es draußen am Grill im Wok oder in einer Gusspfanne zubereiten. Außerdem braucht man für die Zubereitung des unfassbar leckeren Currys nur ca. eine halbe Stunde.

Zutaten

  • 500 g Hähnchenbrust
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 Stück Ingwer (halber Daumen groß)
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 Paprikaschoten
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 Karotten
  • 100 g Brokkoli
  • 3 EL Bambussprossen
  • 3 EL Sojabohnen
  • 2 EL Fischsauce
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Zitronengraspaste
  • 2 EL Currypaste

Zubereitung

Schneide das Fleisch zunächst in feine Streifen und gebe einen Esslöffel Öl, zwei Esslöffel Sojasauce und den klein geschnittenen Ingwer dazu. Das Ganze lässt Du jetzt ca. 30 Minuten marinieren. Währenddessen schneidest Du das komplette Gemüse klein.

Brate das Hähnchenfleisch in einem Wok oder einer hohen Pfanne an und nehme es im Anschluss aus der Pfanne und lege es zur Seite. In der Pfanne röstest Du nun die Currypaste mit einem Esslöffel Öl an, löschst anschließend mit der Kokosmilch ab und gibst das Gemüse dazu. Das Ganze muss jetzt für ca. 15 Minuten köcheln.

Nach zehn Minuten kommt das Fleisch zum Erhitzen wieder mit in die Pfanne. Auch Zucker, Fischsauce und Zitronenpaste kommen dazu.

Nach weiteren fünf Minuten ist das Curry fertig und Du kannst wahlweise noch Cashews und Erdnüsse darüber geben.

Fotos und Rezeptidee: Bjoern Terhorst

» Bildquellen

Was soll auf den Grill?
Welcher Schwierigkeitsgrad?
Bevorzugtes Grillgut?
Welche Geschmacksrichtung?
Irgendeine Besonderheit?
Bestimmte Zubereitungsart?
Vorhandenes Zubehör?
Gewünschte Vorbereitungszeit?
Wie lange soll gegrillt werden?
Wie viele Gäste?
Wie viel möchtest Du ausgeben?
BBQ.LOVE durchsuchen…