© ProFagus_NelsonMueller

Rippchen vom Schwein in Marinade | Nelson Müller

Rezept für Hobby-Griller
Ideal für 4 Personen
Vorbereitungszeit ca. 30 Minuten
Grillzeit ca. 30 Minuten
Geschmack Rauchig und Rustikal
Grillgut Schwein

Zutaten

Personen
1 kg Schweinerippchen
3 Zehen Knoblauch
500 ml Cola
300 ml Orangensaft
6 EL Honig
7 EL Barbecuesauce
5 EL Sweet Chili Chicken Sauce
1/2 TL Oregano
3 Lorbeerblätter
3 Rosmarinzweige
4 EL Tandooripaste
1 TL Mumbai-Currypulver
1 TL Piment d´Espelette
1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
Etwas Pfeffer aus der Mühle
Rezept ausdrucken

„Du kommst hungrig heim…“

Nelson Müller ist Sternekoch, Fernsehkoch, Gastronom und Sänger. Singen lassen wir ihn hier nicht auf dieser Plattform, aber seine Anleitung für sauleckere Schweinerippchen hat er uns hier gelassen.

Zutaten

  • 1 kg Schweinerippchen
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 500 ml Cola
  • 300 ml Orangensaft
  • 6 EL Honig
  • 7 EL Barbecuesauce
  • 5 EL Sweet Chili Chicken Sauce
  • 1/2 TL Oregano
  • 3 Lorbeerblätter
  • 3 Rosmarinzweige
  • 4 EL Tandooripaste
  • 1 TL Mumbai-Currypulver
  • 1 TL Piment d´Espelette
  • 1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • Etwas Pfeffer aus der Mühle

Die Zubereitung

Damit die Rippchen in der Marinade gut durchziehen können, erstellt man die Marinade am besten einen Tag vorher. Dafür den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken oder in feine Würfel schneiden. Den Knoblauch mit allen anderen Marinadenzutaten in einen Topf geben und die Flüssigkeit bei mittlerer Hitze und offenem Deckel auf ein Drittel der Menge einkochen lassen.

Die Schweinerippchen mit der Marinade bestreichen, in eine flache Auflaufform legen und mit Frischhaltefolie abdecken. Das Fleisch im Kühlschrank über Nacht durchziehen lassen.

Die Schweinerippchen aus der Marinade heben und abtropfen lassen. Das Fleisch auf dem nicht zu heißen Grill von jeder Seite circa 15 Minuten grillen, dabei mehrmals mit der Marinade bestreichen. Löst sich das Fleisch vom Knochen, sind die Rippchen gar und können serviert werden.

Okay, einmal darf er singen

 

Rezept von Nelson Müller mit freundlicher Genehmigung von ProFagus.

Das ist Neu und beachtenswert

Was soll auf den Grill?

Welcher Schwierigkeitsgrad?

Bevorzugtes Grillgut?

Welche Geschmacksrichtung?

Irgendeine Besonderheit?

Bestimmte Zubereitungsart?

Vorhandenes Zubehör?

Gewünschte Vorbereitungszeit?

Wie lange soll gegrillt werden?

Wie viele Gäste?

Wie viel möchtest Du ausgeben?

BBQ.LOVE durchsuchen…