1

Pulled Chicken – Mexican Style

Rezept für Hobby-Griller und
Ideal für 6 Personen
Vorbereitungszeit ca. 600 Minuten
Grillzeit ca. 150 Minuten
Geschmack Mexikanisch
Grillgut Geflügel

Zutaten

Personen
2 Hähnchen
Olivenöl
3 EL Gewürzmischung
4 l Wasser
360 g Salz
6 EL Zucker
Saft einer Limette
12 Buns
BBQ Sauce
Tacos
7 Tomate(n)
5 Zwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
3 EL Olivenöl
1 EL brauner Zucker
1 EL Zitronensaft
1 Mango
0,5 TL Chipotle Chilis
3 EL frischer Koriander (gehackt)
3 Paprika
3 Frühlingszwiebel(n)
4 cl Rum
2 EL Zuckerrübensirup
Rezept ausdrucken!

Pulled Chicken- Mexican Style

Neben Pulled Pork, Pulled Wild Boar und Pulled Beef sollte man das Pulled Chicken unbedingt einmal ausprobiert haben. Vor allem wenn Dir die Zeit zum ausgiebigen Smoken fehlt, ist das Pulled Chicken eine wirklich gute Alternative.

Zutaten

Pulled Chicken

  • 2 Hähnchen (rund 3 kg gesamt)

  • Olivenöl

  • 3 EL Gewürzmischung

  • 3-4 Liter Wasser

  • 360g Salz

  • 6 EL Zucker

  • Saft einer Limette

  • 12 Buns

  • etwas BBQ Sauce nach Wahl

  • Tacos

Salsa als Topping

  • 5 reife Tomaten

  • 1 Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehen

  • 3 EL Olivenöl

  • 1 EL Brauner Zucker

  • 1 EL Zitronensaft

  • 1 Mango

  • 1/2 TL Chipotle Chilis

  • 1 EL gehackter, frischer Koriander

Gesmoktes Gemüse als Basis

  • 2 Tomaten

  • 3 Paprika

  • 4 Zwiebeln

  • 2 Knoblauchzehen

  • 3 Frühlingszwiebeln

  • Salz

  • Pfeffer

  • 4cl Rum

  • 2 EL Zuckerrübensirup

  • 2 EL gehackter frischer Koriander

Zubereitung

Pulled Chicken

Beginne einen Tag vorher mit der Vorbereitung für das Hähnchen. Dafür legst Du es in ein Brine ein. Unter Brine versteht man letztendlich eine Salz-Zuckerlösung, in der Fleisch oder Fisch eingelegt wird, damit man am Ende ein möglichst zartes und saftiges Ergebnis erhält. Fleisch oder Fisch saugt sich mit der Lösung voll und wird somit auch von innen gewürzt. Hinzu kommt, dass sich die Zellproteine durch die Einwirkung von Salz und Zucker auftrennen. Dabei können sie leichter miteinander regieren und bilden eine Art Gitter, welches bei Hitze verschmilzt und den Austritt des Wassers zum Teil verhindert.

Fülle einen großen Topf oder einen Bräter mit Wasser und lasse dieses aufkochen. In dem kochenden Wasser löst Du Salz, Zucker und einen Rub nach Wahl auf und gibst den Limettensaft hinzu. Sobald die Lösung abgekühlt ist, kannst Du das Hähnchen einlegen und es dann über Nacht kalt stellen.

Einen Tag später nimmst Du das Hähnchen aus der Lösung und wäschst es kurz unter fließendem Wasser ab. Tupfe es trocken und schneide entweder mit einem scharfen Messer oder einer Geflügelschere die Wirbelsäule heraus. Nun kannst Du das Hähnchen aufklappen und mit der Innenseite nach unten kräftig auf die Brust drücken, um das Brustbein zu brechen. Reibe das Ganze mit etwas Öl ein und würze großzügig mit der Gewürzmischung. Achte darauf, auch das Filet unter der Haut zu würzen.

Heize nun Deinen Smoker oder Grill auf ca. 130 Grad vor. Währenddessen können die Gewürze in das Fleisch einziehen.

Lege das Hähnchen für ca. 2,5 Stunden in den indirekten Bereich, bis eine Kerntemperatur von 80 Grad erreicht ist. Im Anschluss sollte es für 1 Stunde in Alufolie ruhen. Wähle dafür einen warmen Ort, wie im Ofen bei 60 Grad. Danach ziehst Du einfach die Haut des Hähnchens ab, trennst das Fleisch von den Knochen und rupfst es klein. Schneide auch die Haut klein und lasse sie in einer Pfanne ausknuspern. Anschließend mischst Du die Haut unter das Fleisch. Nach Geschmack kannst Du auch noch etwas BBQ-Sauce hinzugeben.

Gesmoktes Gemüse

Lege hierfür einfach Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika und Frühlingszwiebeln für ca. 30-40 Minuten mit in den Smoker.

Salsa

Schneide die Tomaten, die Zwiebel, den Knoblauch und die Mango klein und mische im Anschluss alle Zutaten zusammen. Die Haut der Tomaten lässt sich nach dem Smoken übrigens ganz leicht abziehen.

Schneide das Gemüse klein und brate es für die Röstaromen in der Pfanne scharf an. Lösche mit dem Rum ab und rühre den Zuckerrübensirup unter. Das Ganze lässt Du nun karamellisieren.

 

Und schon geht es ans Burger bauen! Dafür zerbröselst Du nur noch die Tacos und rieselst sie für etwas Crunch zwischen Pulled Chicken und Salsa.

Fotos und Rezeptidee: Bjoern Terhorst

Was soll auf den Grill?

Welcher Schwierigkeitsgrad?

Bevorzugtes Grillgut?

Welche Geschmacksrichtung?

Irgendeine Besonderheit?

Bestimmte Zubereitungsart?

Vorhandenes Zubehör?

Gewünschte Vorbereitungszeit?

Wie lange soll gegrillt werden?

Wie viele Gäste?

Wie viel möchtest Du ausgeben?

BBQ.LOVE durchsuchen…