Pastrami aus der Schweinebrust
@Björn Terhorst

Pastrami aus der Schweinebrust

Rezept für Hobby-Griller
Ideal für 4 Personen
Vorbereitungszeit ca. 45 Minuten
Grillzeit ca. 420 Minuten
Geschmack Rauchig
Grillgut Schwein

Zutaten

Personen
1,5 kg Schweinebrust
1 Zimtstange
5 Lorbeerblätter
10 Gewürznelken
1 TL Piment
1 TL rosa Beeren (roter Pfeffer)
2 TL Senfkörner
2 TL Koriandersamen
1 EL Ingwerpulver
3 EL Zucker
4 Knoblauchzehen
1,5 l kochendes Wasser
1,5 l Eiswasser
5 EL bunter Pfeffer
5 EL Koriandersamen
Rezept ausdrucken

Pastrami aus der Schweinebrust

Rezeptidee und Fotos: Bjoern Terhorst

Pastrami wird üblicherweise aus der Rinderbrust oder der Rinderschulter gemacht. Das Fleisch wird gepökelt, geräuchert, gut gewürzt und dann in dünnen Scheiben geschnitten als Brotbelag gegessen.Aber grundsätzlich spricht nichts dagegen, das auch mal mit Schweinefleisch auszuprobieren. Viele schrecken davor zurück, Pastrami selbst herzustellen, dabei ist es gar nicht so schwierig. Und mit ein bisschen Übung gibt es dann auch die Gelinggarantie.

Wir brauchen für dieses Rezept ein Stück Schweinebrust von 1,5 Kilo.

Zutaten zum Pökeln

  • 100gr Pökelsalz
  • 1 Zimtstange
  • 5 Lorbeerblätter
  • 10 Nelken
  • 2 TL Piment
  • 2 TL Rosa Beeren (roter Pfeffer)
  • 2 TL Senfkörner
  • 2 TL Koriandersamen
  • 1 EL Ingwerpulver
  • 3 EL Zucker
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1,5 Liter kochendes Wasser
  • 1,5 Liter Eiswasser

Pastrami aus der Schweinebrust

Zubereitung

Zunächst bereiten wir die Lake zum Pökeln vor. Dazu geben wir alle Gewürze in anderthalb Liter kochendes Wasser. Das lassen wir so lange köcheln und rühen ab und zu um, bis sich Zucker und Salz komplett aufgelöst haben. Mit dem Eiswasser kühlen wir die Lake runter. Während sie abkühlt, parieren wir das Fleisch, entfernen also das Fett, das uns zu viel erscheint.

Pastrami aus der Schweinebrust

Das Fleisch wird nun in die Lake gelegt, so dass es gut mit der Flüssigkeit bedeckt ist. Nimm am besten eine Form, die Du mit Deckel verschließen kannst. Für sechs Tage wird dieses Fleisch nun so in der Lake im Kühlschrank gelagert. Einmal am Tag solltest Du danach gucken und das Fleisch in der Lake wenden.

Nach sechs Tagen das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen und gut abwaschen.

Zutaten für den Rub

  • 5 EL bunter Pfeffer
  • 5 EL Koriandersamen

Pfeffer und Koriander in einer Pfanne für ein paar Minuten anrösten, anschließend grob mörsern. Das Fleisch mit den Gewürzen gut bedecken und noch einmal über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Pastrami aus der Schweinebrust

Den Grill auf circa 108 – 110 Grad temperieren und das Fleisch in die indirekte Zone legen. Zum Räuchern haben wir Hickory und Buche verwendet. Das Räuchern dauert nun seine Zeit. Die Kerntemperatur des Fleisches sollte dabei gut überwacht sein. Wenn Du noch kein Grillthermometer hast, dann schau Dich hier um: Grillthermometer & Fleischthermometer. Wenn es 69 Grad Kerntemperatur erreicht hat, ist die Pastrami fertig. Das war hier nach sieben Stunden der Fall.

Pastrami aus der Schweinebrust

Ankerkraut

Was soll auf den Grill?

Welcher Schwierigkeitsgrad?

Bevorzugtes Grillgut?

Welche Geschmacksrichtung?

Irgendeine Besonderheit?

Bestimmte Zubereitungsart?

Vorhandenes Zubehör?

Gewünschte Vorbereitungszeit?

Wie lange soll gegrillt werden?

Wie viele Gäste?

Wie viel möchtest Du ausgeben?

BBQ.LOVE durchsuchen…