Komm an den Grill!
Aktuell 20 Besucher online
| 911.217 in der Grillsaison 2022

Jerk Chicken

(2)
5von 5
Bewerten:
Danke für die Bewertung!
Rezept für
Hobby-Griller
Ideal für
6 Personen
Vorbereitungszeit
ca. 120 min.
Grillzeit
ca. 15 min.
Geschmack
Exotisch und Scharf
Grillgut
Geflügel

Zutaten für Jerk Chicken

6 Hähnchenkeulen
1 Frühlingszwiebel(n)
100 mlOrangensaft
100 mlLimettensaft
Etwas Ingwer
2 kleine rote Chilischoten
1 Knoblauchzehe(n)
1 TLPiment
50 mlSojasauce
Rezept drucken / PDF

Ein Klassiker aus Jamaika

Jerk Chicken ist ein Klassiker unter den BBQ-Rezepten. Es stammt aus Jamaika und ist meistens ziemlich scharf. Die Schärfe hängt natürlich ganz davon ab, wie man die Marinade zubereitet. Wer es lieber nicht ganz so scharf mag, geht einfach ein bisschen sparsam mit den Chilis und dem Ingwer um.

Zutaten

  • 6 Hähnchenkeulen
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 100 ml Orangensaft
  • 100 ml Limettensaft
  • Etwas Ingwer
  • 2 kleine rote Chilischoten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Piment
  • 50 ml Sojasauce

Die Marinade

Für die Marinade die Frühlingszwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chilischoten zerkleinern. Vorsicht bei den Chilischoten. Arbeiten mit Handschuhen ist hier ratsam. Alles zusammen in einer großen Schüssel mit dem Orangensaft, dem Limettensaft und der Sojasauce verrühen. Mit Piment (ersatzweise geht auch schwarzer Pfeffer) würzen.

Die Hähnchenkeulen

Die Hähnchenkeulen in die Marinade legen, so dass alles bedeckt ist. Für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Selbstverständlich können die Hähnchen auch länger in der Marinade verbleiben, das schadet ihnen nicht. Den Grill vorheizen. Bei direkter Hitze circa fünf Minuten von beiden Seiten grillen. Anschließend in der indirekten Zone und mit geschlossenem Deckel gar ziehen lassen. Die restliche Marinade in einer kleinen Schüssel mit auf den Grill stellen und erhitzen. Sie kann zu den fertigen Hähnchenkeulen gereicht werden.

Rezept teilen

Mehr vom Grill…