Komm an den Grill!
Aktuell 20 Besucher online
| 919.965 in der Grillsaison 2022

Colafleisch mit Heidelbeeren

Bewerten:
Danke für die Bewertung!
Rezept für
Hobby-Griller / Profis
Ideal für
10 Personen
Vorbereitungszeit
ca. 60 min.
Grillzeit
ca. 180 min.
Geschmack
Süß und Würzig
Grillgut
Rind

Zutaten für Colafleisch mit Heidelbeeren

3 kgRinderbrust
600 gHeidelbeeren
700 mlJohannisbeersaft
200 mlBBQ Sauce
3 Zwiebel(n)
5 Knoblauchzehen
1,25 LiterCoca Cola
1 ELZimt
BBQ-Rub
Butterschmalz
Salz und Pfeffer
Rezept drucken / PDF

Colafleisch mit Heidelbeeren

Colafleisch ist im Grunde eine Semmerrolle oder Rinderbrust, die in einem Sud aus Cola und BBQ-Sauce gekocht wird. Das Ganze lässt sich später wie das klassische Pulled Beef auseinander rupfen und butterzart genießen. In dieser Variante wird das fertige Colafleisch noch in ausgehöhlte Brötchen gefüllt und mit Cheddar überbacken.

Zutaten

  • 3 kg Rinderbrust
  • 600g Heidelbeeren
  • 700ml Johannisbeersaft
  • 200ml BBQ-Sauce
  • 3 Zwiebeln
  • 5 Zehen Knoblauch
  • Etwas Salz und Pfeffer
  • 1 EL Zimt
  • 1,25 Liter Cola
  • Butterschmalz
  • BBQ-Rub

Zubereitung

Lasse zunächst das Butterschmalz in Deinem DutchOven oder auch Bräter schmelzen und brate im Anschluss darin das Fleisch von allen Seiten scharf an. Das Fleisch danach aus dem Topf nehmen und an die Seite stellen. In den Topf gibst Du nun die klein gehackten Zwiebeln und den Knoblauch, damit beiden etwas andünsten kann. Das Fleisch wird jetzt erst mit dem Rub gewürzt und kommt danach wieder zu den Zwiebeln und dem Knoblauch in den Topf. Alle restlichen Zutaten fügst Du nun hinzu und lässt alles circa 2,5 bis 3 Stunden bei mittlerer Hitze schmoren.

Danach sollte das Fleisch butterzart sein. Um den richtigen Zeitpunkt nicht zu verpassen, kannst Du mit einem Einstichthermometer oder einem langem Spieß zwischendurch testen. Sobald sich der Spieß ganz leicht hineinstechen und auch wieder herausziehen lässt, ist dieser Zeitpunkt erreicht. Nun kann das Fleisch zerrupft werden.

Das Colafleisch lässt sich direkt servieren, beispielsweise mit Spätzle oder Kartoffeln. Du kannst es jedoch auch noch in ausgehöhlte Brötchen geben und mit Cheddar überbacken.

Fotos und Rezeptidee: Bjoern Terhorst

 

Rezept teilen

Mehr vom Grill…