Schnelle Cocktails für Deine Grillparty

Sommer, Sonne, Grillzeit. Da dürfen auch die passenden Getränke nicht fehlen. Die einen schwören auf ein kühles Bier, während andere mit einer guten Flasche Wein mehr als zufrieden sind. Wer etwas Abwechslung in die Getränkeauswahl bringen möchte, überrascht seine Gäste mit einem leckeren Cocktail. Wir haben ein paar schnelle Cocktailideen für Deine Grillparty.

Cocktail-Wissen eins

„Einen Pinguin durchschütteln“ – Der Begriff stammt von der alten Form des Shakers. Dieser hatte neben der klobig-runden Form früher eine Zunge zum Ausgießen und erinnerte deshalb an einen Pinguin.

Schnell gemixte Cocktail-Klassiker

Wenn du dich nicht ewig mit dem Zubereiten aufhalten willst und auch keine Unmengen an Spirituosen kaufen magst, sind diese kurzen, fix gemixten Drinks die perfekte Wahl.

Whiskey Sour

5 cl Bourbon Whiskey
3 cl Zitronensaft
2 cl Zuckersirup

Whiskey mit Pfiff. Dieser simple Cocktail gelingt garantiert und schmeckt auch, wenn du kein Whiskeyfan bist. Toll als Begleiter zu kräftig gewürztem oder mariniertem Fleisch. Einfach alle Zutaten mit Crushed Ice in ein Glas geben, mischen und in ein Stielglas abgießen. Fertig. Zum Garnieren reichen eine halbe Orangen- oder Zitronenscheibe und eine Cocktailkirsche. Selbstverständlich sind auch alle andere Whiskeysorten erlaubt.

Caipirinha

6,0 cl Cachaca
2 Esslöffel brauner Zucker
8 Limettenstückchen

Charmant, spritzig und absolut lecker. Der „Caipi“ ist einer der beliebtesten Cocktails und wird in deutschen Bars sehr häufig über die Theken gereicht. Aber auch für einen gelungenen Grillabend ist er immer eine tolle Wahl. Limetten mit heißem Wasser gründlich waschen, je nach Größe vierteln oder achteln und im Glas etwas zerdrücken, damit der Limettensaft austritt. Rohzucker zugeben und durchrühren. Mit Crushed Ice auffüllen und den Cachaca hinzugeben. Kräftig schütteln, bis kein Zucker am Glasrand mehr zu sehen ist. Serviert wird der Caipirinha stilecht mit einer Limettenscheibe am Glas und zwei Strohhalmen. Wenn Du keinen Cachaca zur Hand hast, mach den Cocktail doch einfach mal mit Aperol.

Cocktail-Wissen zwei

Der richtige Limettenschnitt – Damit keine Bitterstoffe in den Cocktail geraten, ist der richtige Schnitt wichtig. Immer das obere und untere Ende der Limette entfernen und den Rest gründlich mit warmem Wasser waschen. Erst dann achteln. 

Port-Tonic

100 ml weißer, trockener Port
100 ml Tonic

Besonders für Weinfans, die nach etwas Abwechslung suchen, eine ausgezeichnete Alternative. Der Drink schmeckt elegant, nimmt dem Port einen großen Teil seiner Schwere und überzeugt mit einem runden Geschmack. Port mit Tonic Water in ein Longdrinkglas füllen und Eiswürfel zugeben. Für einen frischen Geschmack zwei Minzblätter und eine halbe Zitronenscheibe auflegen.

Mojito

5 cl weißer Rum
2 Stängel frische Minze
2 cl Limettensaft
2 Teelöffel weißen Rohzucker
8 cl Soda

Keine halben Sachen. Wer einen Mojito nimmt, weiß, was er tut. Der Cocktail behält sein intensives Rumaroma, das durch den Limettensaft etwas abgemildert wird. Harmoniert gut mit Fisch und Geflügel. Limettensaft und Zucker in ein Glas geben und gut vermischen. Anschließend etwa zehn Minzblätter auflegen und leicht andrücken. Das Glas zu etwa drei Vierteln mit Crushed Ice füllen, den Rum und das Wasser aufgießen und gut durchrühren. Vor dem Servieren das Glas vollständig mit Eis füllen und mit einem Minzzweig garnieren.

Margarita

5 cl Tequila
2 cl Limettensaft
2 cl Triple Sec

Der beliebteste Cocktail der USA. In Amerika werden angeblich 185.000 Stück pro Stunde getrunken.Wir müssen uns mit den Rekordhaltern nicht messen, sondern widmen uns lieber dem Genuss. Und da ist ein Margarita mit seiner fein säuerlicher Note ein willkommener Begleiter. Für die Zubereitung verzierst Du ein breites Cocktailglas mit einem Salzrand. Alle Zutaten werden im Shaker zusammen mit Eis gemixt, dann in das Glas gegossen. Zum Dekorieren hängst Du eine Limettenscheibe an den Glasrand.

Cocktail-Wissen drei

Salz regt die Geschmacksrezeptoren auf der Zunge an. Dadurch nehmen wir Aromen viel stärker wahr. Einen ähnlichen Effekt hat auch Ethanol, also der Alkohol, der in Getränken enthalten ist. Der Margarita ist deshalb der perfekte Begleiter zu so ziemlich jedem genussvollen Essen.

Long Island Ice Tea

2 cl Wodka
2cl Rum
2 cl Gin
2 cl Triple Sec
2 cl Zuckerrohr-Sirup
2 cl Zitronensaft
etwas Cola

Mitunter findest Du auf der Zutatenliste eine Long Island Ice Tea auch noch Tequila. Fühl Dich frei eine Version mit Tequila zu mixten, aber dank Wodka, Rum und Gin ist dieser Cocktail schon sehr alkohollastig. Mit Tee hat er übrigens nichts zu tun, es ist auch kein Tee enthalten. Alle Zutaten außer die Cola mixt Du im Shaker und gibst sie anschließend in ein Glas. Einfach mit Cola auffüllen und genießen.

BBQ.LOVE durchsuchen…