Komm an den Grill!
Aktuell 20 Besucher online
| 67.672 in der Grillsaison 2023

Nur mal eben die Welt retten

Grillen am offenen Feuer

Die Welt scheint chaotischer und komplexer denn je. Wir stehen am Anfang des 21. Jahrhunderts, doch die Prognosen für das Ende sehen nicht gut aus. Die große Herausforderung für die Menscheit heißt: Lass mal eben die Welt retten.

Doch wie die Welt retten? Während die einen die Lösung für viele Fragen in der fortschreitenden Technisierung und Digitalisierung sehen, ist für viele andere, die Einfachheit und ein Zurück-zu-den-Wurzeln der Schlüssel zur Problemlösung. Der Paleo-Boom der letzten Jahre drückt genau diese Sehnsucht aus.

Säbelzahntiger im Anmarsch

Bei dem einen ist es die Kleidung, beim nächsten die Ernährung, wieder andere finden Gefallen daran, in historisches Leben einzutauchen oder ein paar Tage in der Wildnis zu leben. Der Begriff Paleo ist die Kurzform für Paläolithikum, Altsteinzeit.

Wenn es einen Platz gibt, an dem wir diese Einfachheit spüren, an dem wir die Zeit anhalten und vollkommen den Moment genießen können, dann am Lagerfeuer. Mit nur wenigen Handgriffen, die erforderlich sind, um ein solches Feuer zu entfachen, beamen wir uns zurück in die Steinzeit. In eine Zeit, in der Säbelzahntiger vielleicht die größte Herausforderung waren.

Säbelzahntiger im Blick

Wir werden die Welt nicht retten, indem wir ein Lagerfeuer entzünden, aber wir haben uns und den Menschen, die mit uns am Feuer gesessen haben, eine friedliche und entspannende Zeit geschenkt. Und im besten Fall gab es auch noch was Leckeres für den Gaumen.

So lässt sich wunderbar Energie tanken für die anstehenden Herausforderungen. Die Zeit am Lagerfeuer erinnert uns zudem daran, was wirklich zählt: die Gemeinschaft mit guten Freunden und der Blick auf den Säbelzahntiger, denn den sollten wir nie aus den Augen verlieren.