Grillmesse Fulda 2017

Am 21. März von Sandra Schröder in Grill-Events und Grilltrends

Einladende Raucharomen und viel glänzende Technik

Vom 17. bis 20. März fand in Fulda abermals die große Grillmesse des Grillfachhändlers Grillfürst statt. Im Messezelt, in dem sich mit Abstand die rauchigste Luft und die besten Aromen nacheinander und nebeneinander ein Stelldichein gaben, war für Grillenthusiasten Wohlfühlen angesagt. Auf 1.500 Quadratmetern Austellungsfläche gab es viel zu sehen, zu staunen und zu probieren.

Grillmesse Fulda 2017. Blick durch das Zelt.

Mücher’s Weinhandel

Einen Weinhandel erwartet man nicht unbedingt auf einer Grillmesse. Wer uns aber so freundlich begrüßt auf der Messe, dem gebührt auch hier eine Erwähnung. Mücher’s Weinhandel kommt direkt aus Fulda und vertreibt überwiegend italienische Weine. Herbert Mücher grillt leidenschaftlich gerne und ein guter Wein gehört für ihn zu einem Steak unbedingt dazu.

Herbert Mücher, Chef und Frohnatur bei Mücher’s Weinhandel.

Don Marco’s Barbecue

Ihn kennt man: Marco Greulich. World Barbecue Champion und mit 40 Titeln in Wettbewerben einer der erfolgreichsten Griller Europas. Seine Rubs und Gewürzmischungen sind ebenso bekannt wie beliebt. Unter Don Marco’s Barbecue erfährt man einiges über den Grillmeister und kann genüsslich durch seine Rubs stöbern.

World Barbecue Champion Marco Greulich.

Hier durften wir natürlich probieren. Die Chicken Wings gewürzt mit PIGWING, ein Rub mit Bacon Geschmack, waren famos. Wie man sehen kann:

Pigwings.

Grillfürst

Dann sagen wir doch auch mal bei den Messe-Machern guten Tag und fragen nach den Produkthighlights der Messe. Sylvia und Nina aus dem Hause Grillfürst verweisen natürlich auf die absolute Neuheit: auf die Infrarot-Grills von Ziegler & Brown. Grillfürst hat sich für diese Grills die exklusiven Vertriebsrechte für den deutschsprachigen Raum gesichert. Dann wollen wir uns mal diese neuen Grillgeräte erklären lassen.

Sylvia und Nina von Grillfürst.

Jochen will einen Grill kaufen

Auf dem Weg zum Ziegler & Brown-Stand schlendert uns Jochen vor die Kamera. Jochen ist Besucher der Messe und fest entschlossen, sich in diesem Jahr einen neuen Grill zu kaufen. Er weiß allerdings noch nicht genau welchen. Viel Erfolg, Jochen!

Messebesucher Jochen.

Ziegler & Brown

Zwei äußerst charmante Herren stehen parat, um uns das Innenleben eines Ziegler & Brown-Grills zu erklären:

Thorsten Brandenburg (bbqpit.de) und Sascha Mähler (Grillfürst).

Das Einzigartige an diesen Grills ist die Brennertechnologie: Infrarot-Brenner, die mit Quarzglas-Kuppeln abgedeckt sind. Die Brenner schaffen dabei Höchstleistungen von 800 Grad und das Quarzglas sorgt für eine gleichmäßige Hitzeverteilung. Wir fragen Thorsten, ob er schon test-gegrillt hat. Hat er noch nicht, aber wird er natürlich tun. Wir verlinken den Bericht dann gerne hier.

Infrarotbrenner-Technologie. Wasser und Öl verdampfen sofort auf den Quarzglas-Kuppeln.

We grill

Noch mehr Infrarot-Technik gibt es bei We Grill, einem italienischen Hersteller. Hier lassen wir und gerne von Bruno Badolato zeigen, was das Gerät kann. Allerhand Köstlichkeiten wandern in die Hitzehölle und kurz darauf dürfen wir kosten.

Bruno Badolato

 

Der We Grill in Aktion.

 

Perfekt.

Tom Cococha

Es glühen die Kohlen. Bei Tom Cococha glühen Briketts aus Kokosnussschalen. Für die Herstellung dieser Briketts wird kein einziger Baum gefällt. Die Briketts brennen heißer, brennen länger, hinterlassen weniger Asche und haben ein echt nettes Verkaufsteam hinter sich.

Briketts aus Kokosnussschalen.
Nils, Alina und Hannes.

Monolith und ein sensationeller Krustenbraten

Wenn es eine Augenweide auf der Grillmesse gab, dann ganz sicher den Monolith. Und diesen Krustenbraten. Beides wurde präsentiert und serviert von Peter Reu. Nebenbei hat Peter die fantastische Vielseitigkeit des Monolith demonstriert. War ein großes Vergnügen!

Krustenbraten auf dem Monolith.

Der Krustenbraten war gewürzt mit Carolina Mustard von Don Marco’s, weswegen dann auch Grillmeister Greulich persönlich zum Anschneiden des Krustenbratens gebeten wurde.

Beim Schneiden: Marco Greulich (Don Marco’s). Beim genussvollen Zuschauen: Peter Reu (Monolith).

Sippel Beef

Wer bei den vielen Verköstigungen auf der Messe nicht satt wurde, der fand bei Alexander Macheledt den perfekten Burger. Nach einem Plausch über die Erfolgsmarke Sippel Beef, über die Notwendigkeit eines Online-Shops und die gute Resonanz hier auf der Messe, überließen wir den Metzgermeister wieder seinen Kunden.

Alex mit seinen Burger-Patties.
Der Sippel-Burger.

Broil King

Der kanadische Gasgrill-Experte hatte eine ganze Flotte seiner High-End-Geräte aufgefahren. Steven Corteil präsentiert den Imperial als Built-In. Bei Broil King setzt man ganz klar auf den Trend zur Outdoorküche und will auch bald weitere Modelle als Built-In anbieten.

Steven Corteil und der Imperial Built-In.

Outdoorchef

Am Stand von Outdoorchef, den Erfindern des Gaskugelgrills, führte Grillmeister Mark Luitz die Neuheiten vor. Neu bei Outdoorchef ist die Australian Line. Ersetzt werden damit alle Geräte, die zuvor australische Städtenamen trugen wie Perth, Auckland, Cairns oder Canberra. Die Grillgeräte der Australian Line sind überwiegend aus Edelstahl und besitzen jetzt auch Edelstahlbrenner. Der große Australian 455G hat sogar Infrarotbrenner. Am Preis hat sich im Vergleich zu den Vorgängergeräten so gut wie nichts geändert.

Grillmeister Mark Luitz.

 

Der neue Australian 455 G mit Infrarotbrennern und Seitenkocher.

Napoleon

Neue Grillgeräte gibt es auch im Programm von Napoleon. In drei Ausführungen gibt es den neuen Rouge: Rouge 1, Rouge 2 (mit Seitenkocher) und Rouge 3 (mit Sizzlezone). Alle drei besitzen drei Edelstahl-Hauptbrenner. In schwarz gibt es den Rouge 1 und den Rouge 2, jeweils mit gusseisernem Rost. Der Rouge 3 glänzt in Edelstahl und hat auch einen Edelstahl-Rost. Die Flammenverteiler stammen aus der Prestige Pro-Serie. Ideal für alle, die mal endlich anfangen wollen mit dem Gasgrillen.

Adrian Gerlach mit dem Rouge 1.

Was ja die Napoleon-Grills schon immer gut konnten: leuchten. Jetzt leuchten die Knöpfe nicht nur im stylischen Blau, sonder auch in rot, wenn der Brenner angeschaltet ist.

Ist der Brenner an, leuchtet der Knopf rot.

Neu im Napoleon-Sortiment ist auch dieser edle Feuertisch. Den hätten wir am liebsten gleich als neuen Redaktionskonferenz-Tisch mitgenommen.

Napoleon Feuertisch.

Kostbar

Wir verlassen die Messe nicht, ohne das wohl bekannteste Gesicht der BBQ-Szene zu begrüßen. Volker Elm ist nicht nur Inhaber der Kostbar in Fulda, sondern auch Präsident der German Barbecue Association e.V. (GBA). Seine Kostbar ist eine exquisite Koch- und Grillschule und zudem Fuldas erste Adresse für Spezialitäten aus Nah und Fern.

Volker Elm

OFYR und Nelles Catering

Zusammen mit Sven Nelles ist Volker Elm auch als Caterer unterwegs. Nelles Catering ist ebenfalls in Fulda zuhause und bietet Rundum-Service für jede Festlichkeit. Hier stellt uns Sven Nelles den Feuerschalen-Grill aus dem Hause OFYR vor. Der breite, flache Rand der Feuerschale dient als Grillfläche, auf der sich fast alles zubereiten lässt. Grillerlebnis einmal anders.

Sven Nelles am OFYR-Grill.

Selbst ein Dopf lässt sich auf dem edlen Grillgerät dank Aufsatz platzieren.

OFYR Grill-Feuerschale mit Aufsatz.

Ruhrgold BBQ

Am Dopfen waren auch die fleißigen Jungs und Mädels am Stand von Ruhrgold BBQ. Als Mietgriller sind sie überall dort im Einsatz, wo man Barbecue schätzt und liebt.

Ruhrgold BBQ am Dopf.

Wenn die Pforten sich schließen

Dann müssen auch wir gehen. Wir haben es leider nicht geschafft, alle Aussteller zu besuchen. Man möge uns das nachsehen und uns gerne im nächsten Jahr daran erinnern. Zu den Vergessenen dieses Jahres kommen wir dann im nächsten Jahr zuerst. Wir danken allen für die fachkundige Beratung, die vorzügliche Bewirtung und die durchweg super freundlichen Gespräche.

Du planst auch eine Veranstaltung oder ein Grillevent? Du hast ein Unternehmen und möchtest hier gerne Deine Grillgeräte oder Deine Neuheiten vorstellen? Oder bist Du Griller und willst, dass es der Rest der Welt endlich erfährt? Wofür auch immer Du eine Plattform brauchst – BBQ.LOVE ist für fast alles zu haben! Schreib mir gerne eine E-Mail an sandra.schroeder@bbqlove.de und lass uns drüber reden.

BBQ.LOVE durchsuchen…