Komm an den Grill!
Aktuell 20 Besucher online
| 1.065.298 in der Grillsaison 2022

Das spoga-Wochenende 2022: Meat-up Cologne

Das spoga-Wochenende 2022: Meat-up Cologne

Ich war drei Tage und zwei Nächte in Köln. Ich nenne es das spoga-Wochenende 2022, denn die nach zweijähriger Zwangspause endlich wieder stattfindene Garten- und Grillmesse war der Anlass meiner Reise. Doch es passierte so viel mehr. Daher ist dieser Artikel hier ist der erste einer ganzen Reihe. Noch hab ich keine Ahnung, wie viele es werden. Gefühlt könnte ich ein Buch schreiben über diesen Köln-Tripp. Folge mir zunächst in den Kölner Volksgarten zum Meatup Cologne.

Ich packe in meinen Kofferraum

Bevor ich dort anlande, verbringe ich zwei Stunden auf der Autobahn. Entspannt trudle ich Richtung Köln. Im Kofferraum meines Vehikels: mein Atago, SCP-Bratwürstchen, zwei Campingstühle und viel Wasser. Das Thermometer steht schon beim Start meiner Reise auf 30 Grad. Auf der Fahrt begleitet mich Little Big Town, die perfekte musikalische Einstimmung auf ein BBQ-Wochenende.

Ich und meine Kölner Emotionen

Köln mag die hässlichste Stadt des Universums sein und ich weiß definitiv nicht, wie viele verfahrene oder Staukilometer mich dieses Komplettversagen an durchdachter Straßenführung schon gekostet hat, aber dieses Städtchen schafft es einfach nicht, mir unsympathisch zu werden. Ich bin mir aber sicher, dass bei meinen Kölner Emotionen ganz viel Mitleid dabei ist. Köln hat so ein bisschen was von einem Kleinkind, das hingefallen ist, und Trost braucht. Pusten, trösten, Pflaster drauf, hurra. „Heile, heile Mäusespeck, in hundert Jahren ist alles weg.“

Volle Punktzahl

Mitleid empfinde ich auch, als ich endlich in meiner Deutzer Airbnb stehe. Allerdings ist es hier Selbstmitleid. Ich könnte allein über meine Erlebnisse mit dieser Airbnb ne ganze Story schreiben, aber ich wollte Dich ja mitnehmen in den Volksgarten. Von dem Schlüssel, der im falschen Schloss stecke, von meinem Auto, das ich mitten in der Nacht im Kellerloch versenkte, von dem Vermieter im Schlafanzug und warum ich den kompletten Inhalt meines Rucksackes auf der Haustreppe ausgekippt habe, erzähle ich an anderer Stelle. Und zu anderer Zeit, denn die Airbnb-Bewertungen dauern ja zwei Wochen bis zur Veröffentlichung. Erst wenn mir der Vermieter volle Punktzahl verliehen hat (was zu hoffen bleibt), schreibe ich auf, warum ich eigentlich die doppelte verdient hätte.

38 Grad und bewegungsunfähig

Der Kölner Volksgarten ist ein idyllisches Plätzen. Viel Wiese, viele Bäume, ein See, eine Reihe mit hohen Tischen, darauf jede Menge Skottis. Drumherum tummeln sich die Besucher des 32. Meatup Cologne. Nachdem der liebe Armin mir geholfen hat, mein Gerümpel an den Grillplatz zu schaffen, klappe ich meinen Campingstuhl aus, falle nassgeschwitzt hinein und bin erst einmal bewegungsunfähig. Einzig die Flasche Wasser bin ich noch in der Lage zu heben. Es ist heiß.

Wer ist so bekloppt, bei dieser Hitze auch noch zu grillen? Mein Atago glüht vor sich hin. Der Schattenplatz, den ich mit meinem Campingstuhl belegt hatte, wurde inzwischen von der Sonne erobert. Ich spüre, wie ich langsam einem Dali-Gemälde gleich gen Boden zerrinne, und höre durch mein Hitzedelirium nur noch vage eine Stimme: „Sandra, komm aus der Sonne.“

Gasgrillen wird mobil

Keine Ahnung, wie ich rausgekommen bin, aber die Bratwürstchen sind fertig. Herrlich heiß. Nebenbei glühen auch noch etliche andere Grills, vornehmlich Skottis. Es ist erstaunlich, wie dieser kleine mobile Gasgrill die Szene erobert hat. Aber einer tanzt mal wieder aus der Reihe: Alle grillen mit Skotti, nur nicht Camillo, Camillo grillt mit Jones. Und Jones, der mobile Gasgrill aus dem Hause Burnhard, liefert keine schlechte Performance ab. Und wenn Du bis jetzt noch keinen mobilen Gasgrill hast, dann los.

Das Meatup Cologne ist ein unregelmäßig stattfindendes Zusammentreffen von Grillverrückten im Kölner Volksgarten. Das Motto „Jeder grillt für jeden“ ist Programm. Ankündigungen für das nächste Treffen findest Du auf Facebook: Meatup Cologne. Hingehen, mitgrillen, Spaß haben!

Fotos? Lass mal andere machen

Da ich selber latent kamerafaul war bei diesem Meatup, schicke ich Dich sehr gerne direkt in die Fotoalben der anderen Teilnehmer:

Armin Faber

Christoph Grabowski

Meatup Cologne

Budnik Photography

Gelungener Wochenendauftakt

So wurde also gegrillt, geschwitzt, gelacht beim 32. Meatup Cologne. Und lecker war es auch. Doch es ruft die Abendveranstaltung, daher werden meine Campingstühle alsbald wieder zusammengeklappt, der Atago wird zwecks Abkühlung im See versenkt und ich mache mich auf den Weg zum Pre-Messe-Opening von Montargo. Natürlich hab ich den Atago wieder aus dem See rausgeholt. Foto geklaut bei Christoph Grabowski.

Fortsetzung folgt! Erwarte freudig Teil 2 meines Berichtes über das spoga-Wochenende 2022. Darin erzähle ich Dir von der Pre-Messe-Party von Montargo in der Kölner Stapelbar. Im Teil 3 erfährst Du dann endlich, was es von der spoga Neues zu berichten gibt. Abonniere meinen Grill-Newsletter, dann bist Du immer auf dem Laufenden und verpasst keine Neuerungen: Newsletter-Anmeldung.

Sandra Schröder Portrait
Sandra Schröder
Mein Name ist Sandra Schröder. Ich bin Journalistin. Aus einem Metzgerhaushalt stammend, hat dieses Handwerk wesentlich mein Leben bestimmt. Fleisch ist meine Leidenschaft. Gutes Fleisch. Gut zubereitet. Das gelingt nirgends aromatischer als auf einem Grill. Eine andere Leidenschaft ist das Schreiben. Die Verbindung beider Leidenschaften: Chefredakteurin bei BBQ.LOVE. Welch ein Glück! Hier bin ich. Hier schreibe ich. Gerne auch über Dich, Dein Produkt oder Dein Unternehmen. Wenn Du eine Geschichte hast, melde Dich bei mir: sandra.schroeder@bbqlove.de.
Auf Social Media teilen

Mehr vom Grill…