Komm an den Grill!
Aktuell 20 Besucher online
| 488.425 in der Grillsaison 2023

Orientalisches Street-Food

Falafel sind eigentlich ein orientalisches Street-Food. Man bekommt diese kleine Bällchen aus Kichererbsen fast an jeder Straßenecke. Bei Vegetariern sind Falafel besonders beliebt. Grund genug für uns, hier mal den Bacon wegzulassen und einen vegetarischen Burger zu bauen.

Zutaten

  • 4 Burgerbrötchen
  • 4 Salatblätter (Eisberg)
  • 1/2 Salatgurke
  • 2 Tomaten
  • 4 EL Joghurt, mild
  • 2 TL Zitronensaft

Falafel-Zutaten

  • 150 g Kichererbsen
  • 150 g weiße Bohnen
  • 3 Knoblauchzehen
  • frische Petersilie
  • frischer Koriander
  • frische Minze
  • 1/4 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 3 EL Mehl
  • Etwas Salz und Pfeffer

Falafel zubereiten

Die getrockneten Kichererbsen waschen und über Nacht einweichen. Alternativ können Kichererbsen aus der Dose verwendet werden, die müssen nicht eingeweicht werden. Kichererbsen und Bohnen in eine Schüssel geben und pürieren. Knoblauch und die frischen Kräuter kleinhacken und hinzufügen. Das Mehl und den Kreuzkümmel ebenfalls unterrühren. Alles gut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus dem Püree kleine Bällchen formen.

Üblicherweise werden Falafel frittiert. Sie können aber ebensogut gegrillt werden. Das gelingt am besten bei nicht zu heißer direkter Hitze und wenn man die Bällchen zuvor ein wenig platt drückt. Von beiden Seite circa vier Minuten grillen.

Burger bauen

Den Salat waschen. Die Salatgurke und die Tomaten in Scheiben schneiden. Den Zitronensaft unter den Joghurt mischen. Die Burgerbrötchen kurz auf dem Grill anwärmen, dann mit Salat, Tomate, Gurke und Falafel belegen. Oben auf die Falafel den Joghurt geben. Der Joghurt sorgt für eine herrlich frische Note.